Brachytherapie

Strahlentherapie von Innen

05. Mai 2020, 11:15 Uhr   |  medical design

Strahlentherapie von Innen
© Pixabay

Die Brachytherapie wird auch als interne Strahlentherapie, Therapie mit umschlossenen Strahlenquellen oder Kurzdistanztherapie bezeichnet.

Die Brachytherapie ist eine besondere Form der Radiotherapie

Definion

Bei der Brachytherapie handelt es sich um eine besondere Form der Radiotherapie (Bestrahlung), bei der Tumoren mithilfe einer umschlossene radioaktiven Strahlenquelle aus kurzer Entfernung direkt auf der Körperoberfläche, im Gewebe oder in Körperhöhlen bestrahlt werden können.

Anwendungen

Brachytherapie wird häufig gegen Krebserkrankungen des Gebärmutterhalses, der Prostata, der Brust und der Haut eingesetzt. Sie kann auch zur Tumorbehandlung an vielen anderen Körperstellen verwendet werden.

Arten

Man unterscheidet folgende zwei Formen der Brachytherapie: 

Afterloading 

Beim Afterloading wird das Tumor-Gewebe zunächst im Rahmen eines kurzen invasiven Eingriffs mit einigen nicht-strahlenden Führungen (Schläuche, Hohlröhren oder Hohlnadeln) gespickt und di Strahlenquelle zugeführt. 

Seed-Implantation

Bei der Seed-Implantaion werden kleine radioaktive Seeds oder Pellets in den Tumor gepflanz, die diesen somit von Innen zerstören.

Aus der Praxis

  • Dank eines additiv gefertigten Applikators aus Kunststoff soll die Brachytherapie  effizienter werden. Vor kurzem erhielt das Medizinprodukt die CE-Zulassung. mehr

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH