Abutment

Stützpfeiler für die Zahnkrone

Implantologie: Abutments verbinden Implantat und Krone.
Implantologie: Abutments verbinden Implantat und Krone.
© Pixabay

Vokabel der Woche | Abutment (engl. Stützpfeiler) ist ein Begriff aus der Zahnmedizin, der das Verbindungsteil zwischen einem Zahnimplantat und der prothetischen Versorgung (den sichtbaren Zahnkronen) bezeichnet.

Defintion

Unter einem Abutment versteht man das Verbindungselement zwischen einem Zahnimplantat und einer prothetischen Versorgung, zum Beispiel einer Zahnkrone. Das Abutment dient als Aufbau- und Befestigungselement und sorgt als Stützpfeiler für die Stabilität des Zahnersatzes. Abutments können mit dem Zahnersatz entweder verschraubt oder zementiert werden.

Einteilung

Abutments können nach der Herstellungsform eingeteilt werden.  sind entweder konfektioniert erhältlich (Industrie) oder individuell gefertigt (Dentallabor).

Materialein

Abutments werden vor allem aus Titan oder modernen Hochleistungskeramiken wie Zirkonoxid (Zirkondioxidkeramik) oder Aluminiumoxidkeramik gefertigt. Es gibt auch Modelle aus Gold- und anderen Metalllegierungen, die jedoch nicht die günstigen ästhetischen Eigenschaften der keramischen Verbinder mitbringen.


Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH

Vokabel der Woche