»Innovation made in Germany«

BMWi erneut mit Gemeinschaftsstand auf der embedded world dabei

10. Januar 2020, 12:40 Uhr   |  Nürnberg Messe

BMWi erneut mit Gemeinschaftsstand auf der embedded world dabei
© NuernbergMesse/F. Boxler

Mit dem vom BMWi geförderten Gemeinschaftstand steht auch jungen Unternehmen die Tür internationalen Embedded-Community offen.

Termine | Mit dem Gemeinschaftsstand junger innovativer Unternehmen, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird, steht Newcomern die Tür zur embedded world offen. Die internationale Messe für Embedded Systeme findet vom 25. bis 27. Februar 2020 in Nürnberg statt.

Schon seit 2007 bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Unterstützung auf ausgewählten Leitmessen zur Förderung des Exportgeschäfts und des Standorts Nürnberg an. Für junge, innovative Unternehmen speziell aus Deutschland wird es auf der embedded world 2020 wieder einen vom BMWi geförderten Gemeinschaftsstand geben. Das Ziel hierbei ist, die Vermarktung von Produktinnovationen junger deutscher Unternehmen im Ausland zu unterstützen.

Der Gemeinschaftsstand bietet jungen Firmen die Möglichkeit, ihr Unternehmen der Fachöffentlichkeit zu präsentieren und so neue Kontakte zu knüpfen und sich mit potenziellen Partnern auszutauschen und zu vernetzen. Teilnehmen können Unternehmen, die weniger als zehn Jahre existieren, unter 50 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von maximal zehn Mio. Euro erwirtschaften. Zudem müssen die Dienstleistung, Verfahren und Produkte weiter- oder neuentwickelt sein. (me)

Schlagworte:embedded world, Gemeinschaftsstand BMWi, Start-ups

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

BMWi fördert Gemeinschaftstand für junge Unternehmen

Verwandte Artikel

NürnbergMesse GmbH