Chinaplas 2022

Arburg setzt auch auf Medizintechnik

22. Februar 2022, 10:38 Uhr | Arburg
Gleich sechs Exponate können die Besucher der Chinaplas 2022 sehen - darunter vier Allrounder.
Gleich sechs Exponate können die Besucher der Chinaplas 2022 sehen - darunter vier Allrounder.
© Arburg

Maschinenhersteller fertigt live Pipettenspitzen sowie Mund- und Nasenmasken

Ein Hightech-affines Land wie China und eine der größten internationalen Kunststoff-Fachmessen in Präsenz: Das macht die Chinaplas 2022 in Shanghai besonders interessant. Arburg hat den Termin fest in seinem Terminkalender verankert. Besonders interessante Zielgruppen unter anderem aus der hoch dynamischen Medizintechnik. Dazu passen Maschinentechnik und Verfahren mit der Verarbeitung von LSR, schnelllaufenden medizinischen Anwendungen.

Insgesamt zeigt der Maschinenhersteller vier Allrounder-Exponate – vom elektrischen Allrounder 470 A bis hin zum großen Allrounder 820 S – sowie zwei Freeformer – ein Freeformer 200-3X und ein Freeformer 300-3X – zu sehen sein. Alle Maschinen sind zu Demozwecken „live“ an das Arburg Leitrechnersystem ALS sowie an das Kundenportal arburgXworld, ein weiterer Schwerpunkt des Messeauftritts, angeschlossen. 

Schnell: Medizintechnik auf hybridem Allrounder 470 H

Aus Sicht der Medizintechnik ist vor allem der hybride Allrounder 470 H mit 1.000 kN Schließkraft, Spritzeinheit der Größe 400 mit 35 Millimeter Standardschnecke und Gestica-Steuerung interessant. In Shanhgai werden damit Pipettenspitzen aus Polypropylen (PP) in einem 64-fach-Werkzeug hergestellt.

Die Zykluszeit für dieses Schnellläufer-Produkt liegt bei nur sieben Sekunden, was unter anderem mit der Ausrüstung der Maschine mit einer leistungsfähigen Speichertechnologie sowie dem aXw Control ScrewPilot für reproduzierbares Einspritzen und hohe Spritzteilqualität zusammenhängt. Das Schussgewicht beträgt 64 Gramm.

Die komplexe Automation stammt vom regionalen chinesischen Hersteller Ningbo Welllih Robot Technology Co., LTD. Neben einer Granulatzufuhr Luxor80 von Motan kommen auch ein Heißkanalsystem von Husky sowie zwei HB-Therm Temperiergeräte zum Einsatz.

Sicher: Mund-Nasen-Maske auf Allrounder 570 E Golden Electric

Eine Mund- und Nasenmaske wird in einem 4-fach-Werkzeug der Polarform Werkzeugbau GmbH gespritzt. Das Beispielteil läuft während der Chinaplas auf einem elektrischen Allrounder 570 E Golden Electric. Die High-End-Anlage zur LSR-Verarbeitung ist eine Neuheit in Asien. Der Allrounder 570 E Golden Electric ist hier als Einstiegsmaschine mit höchster Genauigkeit für die Sonderanwendung LSR-Spritzgießen definiert. Er verfügt über eine Schließkraft von 2.000 kN und eine Spritzeinheit der Größe 800 mit 45-Millimeter LSR-Schnecke ohne Misch- und Kompressionszone.

Zum Einsatz kommt darüber hinaus auch eine spezielle Rückstromsperre für niederviskoses Material. Verarbeitet wird ein für die Medizintechnik optimiertes LSR der Wacker Chemie AG. Das Spritzteilgewicht liegt bei 42 Gramm, die Zykluszeit bei 60 Sekunden. Der extreme Hinterschnitt der Maske und die verschiedenen Wandstärken mit der sehr dünnen Lippe machen das Spritzgießen dieser Teile hoch komplex. Der Greifer am Multilift Select Robot-System mit 15 Kilogramm Tragkraft im Queraufbau sorgt für eine genaue, reibungslose Entnahme. Er kommt von der Barth Mechanik GmbH, die Dosieranlage vom chinesischen Hersteller Mucomac aus Shenzhen.

Komplettiert wird die Anlage durch ein Kaltkanalsystem CoolShot von Ewikon mit elektrisch angetriebenem Nadelverschluss sowie einem Kühlgerät von Shini aus Taipeh. Für die Medizintechnik als eine der wichtigsten Branchen auch in dieser Region ist eine saubere Produktion mit höchster Prozesskontrolle unabdingbar. Das kann Arburg mit dieser Konfiguration vollumfänglich sicherstellen. 

Geschäftliche Potenziale in China und Asien weiterhin hoch

Die Exponate zur Chinaplas 2022 passen genau zu den Marktanforderungen, wie sie sich in China laut Zhao Tong, Leiter der Arburg-Organisationen in China, aktuell darstellen: In der Medizintechnik beispielsweise könne Arburg durch seine zentrale Produktion, seine Termintreue und die hohe Zuverlässigkeit der Allrounder einen wichtigen Beitrag zu stabileren Lieferketten leisten.

Mehr und mehr Firmen suchen darüber hinaus nach IT-Lösungen wie dem Kundenportal arburgXworld oder dem Leitrechnersystem ALS, um ihre Produktionseffizienz zu erhöhen. »Mit unseren Produkten und Technologien „Made in Germany“ sind wir zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Denn wir können unseren Kunden, und auch das zeigt unser Chinaplas-Engagement, regionalisierte Dienstleistungen anbieten, um sie in ihren Unternehmen bei der Erhöhung von Qualität, Effizienz und Ressourcenschonung umfassend zu unterstützen.«

Zhao Tong beotnt zudem die Wichtigkeit der Veranstaltung fest: »Die Chinaplas ist für uns die wichtigste Messe in der gesamten Region. Hier gilt es, sich mit Spitzentechnologie zu präsentieren, weil der High-End-Markt auch in China ständig wächst und an Bedeutung gewinnt.« Entsprechend habe Arburg die Messeschwerpunkte gesetzt. (me)
 


Verwandte Artikel

ARBURG GmbH + Co. KG