Newsletter KW 37

Das Schöne an der Medizintechnik

14. September 2022, 10:30 Uhr | Ute Häußler
Medizintechnik Test Parkison riechen Moschus Joy Milne
Angst vorm großen Zittern - ein neuer Schnelltest kann Parkinson viele Jahre vor ersten klinischen Symptomen erkennen und gibt in drei Minuten Gewissheit.
© Pixabay

Parkinson-Schnelltest ++ MedTech-Outsourcing in Franken ++ Health-i-Gewinner

Sie lesen den medical design-Newsletter vom 14. September 2022. Um den Newsletter jeden Mittwoch per Mail zu erhalten, melden Sie sich hier kostenlos an.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Digitalisierung Medizintechnik medizin 4.0 Ute Häußler
© WFM

das Schöne an der Medizintechnik ist die positive Kraft, die in jeder technischen Neuerung steckt. Jede neue Forschung und jede digital-medizinische Innovation schenkt Menschen Hoffnung auf Gesundheit und ein längeres, aktives Leben.

Diese Woche hat mich die Geschichte von Joy Milne berührt. Die Britin bemerkte 12 Jahre vor der Parkinson-Diagnose ihres Mannes einen neuen Geruch an ihm. Erst viel später, in einer Selbsthilfegruppe für Betroffene, begegnete ihr der moschusartige Duft wieder und sie stellte einen Zusammenhang zu ihrer damaligen Beobachtung her. 

Dank der pensionierten Krankenschwester konnte die Universität Manchester einen Schnelltest entwickeln, der innerhalb von drei Minuten Parkinson diagnostiziert. Dabei wird ein in Talgdrüsen produziertes Sekret analysiert, welches bei Parkinson-Patienten den charakteristischen Geruch auslöst. 

Der Test, der Parkinson mit 95%-iger Sicherheit erkennt, wird jetzt rund um Manchester getestet und soll bald zugelassen werden. Der Bedarf ist riesig: Allein in Großbritannien warten tausende Menschen auf Termine zur Abklärung ihrer Symptome. Eine frühzeitige Diagnose könnte den Krankheitsverlauf maßgeblich verändern und die Krankheit verlangsamen.

Eine spannende Newsletter-Lektüre wünscht Ihnen,

Ihre Ute Häußler

Redakteur:in medical design

Meine Lese-Empfehlungen der Woche


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Siemens Healthcare Diagnostics GmbH, Dräger Safety AG & Co. KGaA, SMP Sintermetalle Prometheus