Elektronik für die Medizintechnik

Katek übernimmt SigmaPoint

11. April 2022, 12:03 Uhr | Ute Häußler
Katek Rainer Koppitz SigmaPoint übernahme
© Katek

Der EMS-Anbieter Katek beabsichtigt mit SigmaPoint einen der führenden kanadischen Anbieter von High-Value-Electronics zu übernehmen.

Die Katek SE hat mit SigmaPoint Technologies Inc. die Übernahme sämtlicher Anteile des kanadischen Unternehmens vereinbart. Die Verhandlung des zugehörigen Share Purchase Agreement soll kurzfristig zum Abschluss gebracht werden, der Deal soll Ende Juni abgeschlossen sein. Die Transaktion muss noch von den Wettbewerbsbehörden genehmigt werden.

»Als Nummer Drei der europäischen Elektronikdienstleister lösen wir damit das Versprechen an unsere europäischen Kunden nach einer Präsenz auf dem nordamerikanischen Kontinent ein,« sagt Rainer Koppek, CEO von Katek. Mit der Übernahme will Katek neben der starken Präsenz in Europa nun weitere Märkte für HVE (High-Value-Electronics) erschließen. Gleichzeitig mit der Eröffnung des ersten asiatischen Werkes in Malaysia kann so auch die Lücke in Nordamerika geschlossen werden und der Local-for-local Ansatz auf einem weiteren Kontinent angeboten werden.

SigmaPoint ist nicht nur einer der führenden Elektronik-Dienstleister in Kanada, sondern bekannt für seine Jahrzehnte lang nach strikten Lean Prinzipien ausgerichtete Serienfertigung im Bereich High-Value-Electronics, mit Fokus auf die Branchen Medical, Industrial Controls, Embedded Electronics und IoT sowie Homeland Security und Defence.

SigmaPoint plant mittelfristig nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von über 100 Mio. USD und profitiert derzeit stark vom Reshoring-Trend in Nordamerika, der durch die aktuellen Unterbrechungen der Lieferketten aufgrund der Pandemie und von wirtschafts- und geopolitischen Spannungen getrieben wird. Das Unternehmen beschäftigt 280 Mitarbeitende.