Künstliche Intelligenz

Machine Learning in der Medizintechnik

20. Mai 2020, 10:22 Uhr   |  Acatech

Machine Learning in der Medizintechnik
© Pixabay

Beim Machine Learning geht es darum, das Wissen aus großen Datenmengen zu extrahieren.

Acatech veröffentlicht Analyse und Handlungsempfehlungen

Lernende Systeme oder Machine Learning, so sind sich Fachleute einig, werden auch in der Medizin und der Medizintechnik zukünftig eine große Bedeutung erlangen – mit Vorteilen aber auch mit Risiken für Patientinnen und Patienten, Unternehmen und Fachpersonal. Dabei ergeben sich verschiedenste Herausforderungen im Umgang mit Machine-Learning-Systemen – unter anderem für:

  • praktische Behandlungssituationen
  • die Qualitätskontrolle
  • die Sicherheit in Notfallsituationen 
  • die Bewertung der vom Computer vorgeschlagenen Diagnosen und Therapiepfade

Die Publikation »Machine Learning in der Medizintechnik. Analyse und Handlungsempfehlungen« von der Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e.V., München, ist das Ergebnis einer Arbeitsgruppe von  Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus Medizin und Technik. Die Projektgruppe gibt einen Überblick über heutige Anwendungen von Machine Learning in der Medizintechnik und beleuchtet wichtige zukünftige Anwendungsfelder. Im Fokus stehen darüber hinaus ethische, rechtliche und regulatorische Aspekte sowie kritische Fragen zum Datenschutz und mögliche Veränderungen im Arzt-Patienten-Verhältnis. Neben Vorschlägen zum Aufbau großer medizinischer Datenbanken geben die Autoren auch Handlungsempfehlungen für Ärztinnen und Ärzte, Einrichtungen der Forschungsförderung und die Politik.

Links

(me)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen