RSNA 2020

NVIDIA enthüllt Start-up-Kooperation

01. Dezember 2020, 08:49 Uhr   |  NVIDIA

NVIDIA enthüllt Start-up-Kooperation
© Pixabay

Handschlag (Symbolbild)

Startbündnis mit GE Healthcare und Nuance

Auf der RSNA (29. November – 4. Dezember 2020) hat NVIDIA Neuigkeiten bezüglich seiner KI-Plattform veröffentlicht. Das Unternehmen kündigte zudem die NVIDIA Inception Alliance for Healthcare an, die gemeinsam mit GE Healthcare und Nuance medizinische KI-Startups mit den Werkzeugen ausstattet, um ihre Entwicklungen voranzutreiben.

Premiermitglieder können jetzt dem GE Healthcare Edison Developer Program beitreten. Durch die Integration mit der Edison-Plattform erhalten sie Zugang zum globalen Netzwerk von GE Healthcare, um klinische und kommerzielle Aktivitäten innerhalb ihrer umfangreichen installierten Basis von 4 Millionen Bildgebungs-, mobilen Diagnose- und Überwachungseinheiten in 160 Ländern mit 230 Millionen Untersuchungen und zugehörigen Daten zu skalieren.

MONAI-Bildgebungsrahmen schnell zur Produktion gebracht

MONAI (Medical Open Network for AI) ist ein auf PyTorch basierendes Framework, das im April eingeführt wurde. Es soll die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) für die medizinische Bildgebung mit branchenspezifischer Datenverarbeitung, leistungsstarken Schulungs-Workflows und reproduzierbaren Referenzimplementierungen modernster Ansätze ermöglichen. Als Teil des aktualisierten Clara-Angebots enthält es mehr als 20 vortrainierte Modelle, darunter auch solche, die kürzlich für COVID-19 entwickelt wurden, sowie die neuesten Trainingsoptimierungen auf NVIDIA DGX A100-GPUs, die eine bis zu sechsfache Beschleunigung der Trainingsdurchlaufzeit ermöglichen. 

Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), das King's College London, Mass General, NVIDIA, Stanford und Vanderbilt verwenden das domänenoptimierte Open-Source-KI-Framework MONAI bereits für die Bildverarbeitung. Es sei jetzt mit der bevorstehenden Veröffentlichung des NVIDIA Clara-Anwendungs-Frameworks für die KI-gestützte Gesundheitsfürsorge und die Biowissenschaften produktionsreif. 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen