Durchwachsen

Schurter veröffentlicht Jahresabschlussbericht 2019

16. April 2020, 09:36 Uhr   |  Schurter

Schurter veröffentlicht Jahresabschlussbericht 2019
© Schurter

Nach einem guten Jahr 2018 blickt das Unternehmen mit gemischten Gefühlen auf 2019 zurück.

Unternehmen verzeichnet in 6 von 7 Marktregionen Bedarfseinbrüche

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2018 stand laut Schurter schnell fest, dass diese Werte 2019 nicht zu erreichen waren. So resultierte ein Rückgang des Umsatzes um 7.5 %. Lediglich die Marktregion »Switzerland/Southern Europe« konnte gegenüber 2018 um 7.6 % zulegen. Dies aufgrund der Zuwachses im strategischen Geschäftsbereich Solutions von 20.5 %.

Die restlichen sechs Marktregionen verzeichneten teilweise markante Bedarfseinbrüche: Germany mit -17.4 %, Eastern Europe mit -1.1 %, Northern Europe lag bei -6.6 %, Americas bei -23.5 %, Asia-Pacific notierte bei -8.3 % und India/Western Asia bei -15.9 %. Aufgeschlüsselt auf die strategischen Geschäftsbereiche ergibt sich für das Komponenten-Geschäft somit ein Minus von 6.0 %, für die Eingabesysteme ein Minus von 10.6 % sowie die bereits erwähnten +20.5 % für den Bereich Solutions.

Der Personalbestand in der Gruppe verringerte sich aufgrund des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes um 5.9 % und betrug am 31.12.2019 genau 2007 Mitarbeitende. Die Produktionsstätten verzeichneten den höchsten Personalabbau. Das Projekt »Weitsicht«, der Um- und Ausbau des Hauptsitzes in Luzern, verlaufe dennoch aktuell planmässig. (me)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Schurter AG, Schurter GmbH