HMIs mit Optical Bonding

SemsoTec kooperiert mit Dexerials

20. Juni 2022, 15:55 Uhr | Ute Häußler
Medizintechnik Displays HMI Bonding Partnerschaft Kooperation Semsotec Dexerials
© Semsotec

Die SemsoTec Group geht eine Partnerschaft mit der Dexerials Corporation Japan ein und eröffnet einen Standort in Cham.

Die SemsoTec Group ist Anbieter von displaybasierten HMI-Systemlösungen und deren Bedienkonzepte für die Automotive-, Aviation-, Smart Home-, Medical- und E-Mobility-Branche. Dexerials ist ein japanischer Hersteller von optischen Materialien und Komponenten. Ihre Partnerschaft starten beide Firmen mit der Eröffnung des neuen 3000m² großen Produktionsstandortes von Semsotec in Cham.

Optical Solutions Center in Cham

Im neuen Optical Solutions Center in Cham soll die HMI-Fertigung mit automatisierten Fertigungslinien und neuen, führenden optischen Bondingtechnologien stattfinden. Mit dem Bekenntnis zum Fertigungsstandort Deutschland will die neue strategische internationale Zusammenarbeit zwischen SemsoTec und Dexerials auf Unabhängigkeit in Europa und High-Tech made in Germany setzen und holt deshalb essenzielle, neue Fertigungstechnologien nach Deutschland.

Die auf die Materialien und Komponenten abgestimmten und optimierten Prozesse werden dort aufgesetzt und sind dann für kleine und mittlere Serien bei SemsoTec einsetzbar. Für größere Serien sind sie direkt und ohne große Aufwände für und bei Kunden umsetzbar. Damit will die Gruppe Schnelligkeit in der Umsetzung, Zuverlässigkeit und der Übernahme für große Serien und Flexibilität beim Design gewährleisten.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet