mHealth

Sensoren für Smartphones und Wearables

13. Juli 2020, 12:20 Uhr   |  Bosch Sensortec

Sensoren für Smartphones und Wearables
© Bosch Sensortec

Dr. Richard Fix zeigt anhand aktueller Beispiele, was Sensoren für mHealth-Anwendungen heute leisten.

Bosch Sensortec unterstützt die mHealth Innovation Days 2020

Die medical design lädt zur »Mobile Health Exhibition and Conference« ein. Der Kongress bietet Herstellern und Anwendern von mobilen Gesundheitslösungen eine neue Plattform für Networking und Informationsaustausch. Den Anfang machen in diesem Jahr die mHealth Innovation Days, die vom 25. – 26. August 2020 erstmals als virtuelles Event stattfinden.  

Die Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen, unterstützt das Event mit einem Vortrag zum Thema »Sensoren für Smartphones und Wearables«:

Titel: Wie innovative Sensorik in Smartphones und Wearables unser Leben gesünder und sicherer macht

Inhalt: In den vergangenen Jahren sind Umgebungs- und Bewegungssensoren immer kleiner, schlauer und leistungsfähiger geworden. Heute sind nahezu alle Smartphones, Smartwatches und Hearables mit den kleinen Alltagshelfern ausgestattet. Neben Fitness-, Sport- und Lifestyle-Anwendungen gibt es einen zunehmenden gesellschaftlichen Trend hin zu einer gesunden und nachhaltigen Lebensweise. Im Bereich der Gesundheit und Pflege werden die neuen Möglichkeiten durch Sensor-Technologien jedoch längst noch nicht voll ausgeschöpft.  Anhand von neuen Anwendungsbeispielen veranschaulicht der Vortrag, welche Möglichkeiten innovative Sensorlösungen heute bieten, um Gesundheit, Pflege und Sicherheit zu verbessern. Zudem wird er einen Einblick in eine neue Sensortechnologie geben, die die persönliche Luftqualitätsmessung mithilfe von Smartphones und Wearables ermöglicht.

Referent: Dr. Richard Fix ist Portfolio Manager bei Bosch Sensortec

Jetzt anmelden für die mHealth Innovation Days 2020

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Bosch Sensortec GmbH