Newsletter KW 17

Wie KI für kleine MedTech-Firmen zum Erfolg wird

27. April 2022, 10:03 Uhr | Ute Häußler
Augenheilkunde Grauer Star Katarakt Workflow Operation
© Zeiss Meditec

MedTecLIVE with T4M ++ Digital gegen Grauen Star ++ Diskriminierende Neuro-Algorithmen

Sie lesen den medical design-Newsletter vom 27. April 2022. Um den Newsletter jeden Mittwoch per Mail zu erhalten, melden Sie sich hier kostenlos an.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Ute Häußler Weka Fachmedien medical design
© WFM (uh)

Mittelständische Unternehmen in Deutschland tun sich häufig noch schwer mit dem Einsatz Künstlicher Intelligenz. Die Medizintechnik-Branche ist da keine Ausnahme. Zu den technischen, personellen und finanziellen Hürden, KI in die eigene Produktion zu integrieren und neue Produkte oder gar neue Umsatzströme damit zu entwickeln, müssen sie die Zulassung im Blick haben.

Das aktuelle Papier »KI-Geschäftsmodelle für die Gesundheit« der Plattform Lernende Systeme diskutiert neue Geschäftsmodelle und Innovationsprozesse, welche die Besonderheiten von KI für kleine und mittelständische Firmen in der Medizintechnik berücksichtigen. Neue Wege in der Kostenübernahme, Beratungsstellen und vor allem wirtschaftlich tragfähige Geschäftsmodelle sollen helfen, KI-Innovationen in die Breite des Gesundheitswesens zu bringen.

Das Papier ist meine persönliche Lese-Empfehlung der Woche: Damit Künstliche Intelligenz (KI) die Medizin und Pflege verbessern kann – und auch kleinere MedTech-Unternehmen den ersten Schritt wagen.

Einen herzlichen Gruß,

Ute Häußler
Redakteur:in medical design

PS: Um Künstliche Intelligenz geht es  unter anderem auch nächste Woche: Ab Montag stellen wir Ihnen in der Online-Themenwoche »Medizinelektronik für die Radiologie« die neuesten Technologien für die Radiologie vor.

Meine Lese-Empfehlungen der Woche

Kuratierter Messeführer für Stuttgart nächste Woche - mit ausgewählten Ausstellern und Produkten, die einen Besuch lohnen. Hier gehts direkt zur Bildergalerie.

Die Plattform Lernende Systeme beleuchtet neue Geschäfts- und Erlösmodelle.

FDA-Zulassung für Zeiss: Eine neue Technik ermöglicht einen vollständig integrierten digitalen Katarakt-Workflow.

Forscher weisen auf unfaire Algorithmen zum diagnostischen Nachteil ethnischer Minderheiten hin.

(uh)


Verwandte Artikel

Messe Berlin GmbH, Carl Zeiss Meditec AG, Landesmesse Stuttgart GmbH