Compamed 2021

Comeback der Hightech-Medizintechnik

Vorhang auf! Vom 15. – 18. November 2021 öffnete die Compamed 2021 ihre Messehallen.  Zu den Hauptthemen zählten – neben Corona – erneut Miniaturisierung, Digitalisierung und Mobilisierung.
Vorhang auf! Vom 15. – 18. November 2021 öffnete die Compamed 2021 ihre Messehallen. Zu den Hauptthemen zählten – neben Corona – erneut Miniaturisierung, Digitalisierung und Mobilisierung.
© Messe Düsseldorf

Nachbericht der Compamed 2021 in Bildern

Endlich wieder live und in Farbe – die Compamed 2021 sollte für die Zulieferer der Medizintechnik der erste Schritt zurück zur Normalität werden. Die Vorzeichen standen gut: 490 nationale und internationale Aussteller hatten sich vom 15. – 18. November 2021 für Düsseldorf angekündigt. Doch schon beim Zutritt zum Messegelände wurde klar, dass es nicht ganz so wie in den Vor-Corona-Jahre werden sollte. 

Das lag nicht nur am Umzug der Zulieferer in die Hallen 13 und 14, sondern auch am Hygienekonzept des Veranstalters. Mit „#PROTaction“ wollte die Messe Düsseldorf garantieren, dass Corona höchstens in den Gesprächen am Stand und in den verschiedenen Foren zum Thema werden sollte. Das hieß: Zugang nur für Personen, die geimpft, getestet oder genesen waren. Am Ende erfüllten knapp 46.000 Fachbesucher und Fachbesucherinnen aus 150 Nationen (Anm. d. Red: inklusive der Besucher und Besucherinnen der Medica) die 3G-Gegel. Und die konnten sich auf zahlreiche neue Produkte und Anwendungen freuen. 

Wir waren für Sie in Düsseldorf dabei und präsentieren Ihnen eine Auswahl in der folgenden Bildergalerie – viel Spaß beim Angucken, Lesen und Entdecken!

Compamed 2021

BG Compamed 2021   Bild 1
© Weka
BG Compamed 2021   Bild 2
© Sensirion
BG Compamed 2021-Bild 3
© Sensirion

Alle Bilder anzeigen (16)

Extra-Lesetipp: Den Abschlussbericht zum Messeduo Medica & Compamed der Messe Düsseldorf finden Sie hier


Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH