Interview mit Markus Vogt (EBV)

»Diabetes-Management ist der heilige Gral«

25. Juni 2019, 17:00 Uhr | Melanie Ehrhardt

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Anwenderbericht Cosinuss: In-Ear-Überwachung von Vital-parAmetern

Das Team von Cosinuss hat ein Produkt entwickelt, das es dem Anwender ermöglicht, gleichzeitig Herzaktivität und Körpertemperatur zu überwachen. Die Technologie basiert auf der Doktorarbeit von Dr. Johannes Kreuzer. Das Ergebnis ist der »Cosinuss One« – eine zum Patent angemeldete Earconnect-Technologie und ein In-Ear-Device –, der präzise und kontinuierlich Herzfrequenz, Herzfrequenzvariabilität, Körpertemperatur und arterielle Sauerstoffsättigung des Blutes im Gehörgang erfasst. Die vom Gerät erzeugten Daten können drahtlos an Bluetooth- oder ANT+-kompatible Smartphones etc. gesendet werden. Die Visualisierung der Daten erfolgt entweder mit der gleichnamigen App oder mit Drittanwendungen wie Garmin.

Design-Herausforderungen für Cosinuss

Die Entwicklung einer Idee, die Schaffung eines Marktes und die Generierung von Nachfrage ist ein herausfordernder Prozess – besonders im Start-up-Umfeld, wo Ressourcen begrenzt und eine kurze Time-to-Market wichtiger Erfolgsfaktor ist. Design-Entscheidungen, Geschäftsmodelle und Kundengewinnungsansätze müssen berücksichtigt und angepasst werden, um die Marktakzeptanz des Produkts zu sichern. Cosinuss musste entscheiden, ob sein Produkt direkt an Verbraucher oder über den Handel verkauft werden sollte. Das Unternehmen hatte auch andere Fragen zu beantworten. Sollte es sein Produkt um Audiofunktionen erweitern? Sollen sie ein Medizinprodukt entwickeln, das den entsprechenden Zertifizierungsstandards entspricht? Die Bewältigung dieser Fragen erforderte ein solides Verständnis der sich ständig weiterentwickelnden Wearables- und Consumer-Märkte, Einblicke in neue Technologien und Standards sowie eine fachkundige Beratung.

Das Endprodukt sollte zudem stromsparend sein, damit die Benutzer es viele Stunden lang und ohne häufiges Aufladen tragen konnten. Die Auswahl von Komponenten mit niedriger Stromaufnahme, die Optimierung der Software und die Sicherstellung eines optimalen Stromversorgungs-Designs waren der Schlüssel zu einer langen Akkulaufzeit. Cosinuss arbeitet bis zu acht Stunden nonstop und benötigt nur eine Stunde zum Laden.

Größe und Gewicht des Produkts mussten natürlich klein sein, um ein angenehmes Tragen zu gewährleisten. Die Auswahl von Komponenten mit kleinem Formfaktor und das Design von Leiterplatten mit engem Platzbedarf stellte eine große Herausforderung dar. Die Signalqualität sollte hoch und Störungen sowie andere Rauschprobleme minimal sein, um eine Beeinträchtigung der Erfassungsgenauigkeit zu vermeiden.

EBV
Das Start-up Cosinuss hat einen hochgenauen Puls- und Temperaturmesser fürs Ohr entwickelt. Bei Leistungssportlern ist das Gerät ein Erfolg.
© Cosinuss

Die Partnerschaft zwischen Cosinuss und EBV

EBV kooperierte mit Cosinuss seit dem ersten Treffen 2011 auf einem Health-Forum in München in mehreren Bereichen. Mit seinen umfassenden Kenntnissen im Gesundheitswesen war EBV für das Start-up ein wichtiger Berater zu verschiedenen Themen, einschließlich dem Geschäftsmodell und Markteinführungsstrategien. Durch die frühzeitige Einbindung hat EBV das Unternehmen bei der Strategieentwicklung und Produktdefinition unterstützt. EBV hat dabei geholfen, sich auf das High-End-Segment für Endkunden zu konzentrieren, anstatt ein medizinisches Gerät zu entwickeln, das aufgrund von FDA-Konformitätszertifizierungen und einer wesentlich längeren Produktentwicklungszeit ein größeres Risiko birgt. Durch die Fokussierung auf das Verbrauchersegment kann der Hersteller die Kunden über zahlreiche Kanäle wie den Online-Shop, Drittanbieter, Fahrradhändler und sogar via Kickstarter-Kampagne für sein In-Ear-Thermometer-Produkt für Kinder (Degree) direkt ansprechen.

Auf der Hardware-Seite half EBV bei der Identifizierung von Komponenten für die gesamte Signalkette, um die Anforderungen an Leistung, Kosten, Größe und Genauigkeit zu erfüllen. EBV war auch maßgeblich daran beteiligt, das Team über verschiedene Methoden zur Minimierung des Strombedarfs durch Mikrocontroller-Einstellungen zu informieren.

Durch die Kombination von Herzfrequenzdaten mit der Körpertemperatur können Sportler ihre Leistung und Fitness optimieren. Jan Frodeno und Anja Beranek – beide Ironman-Weltmeister – haben das Gerät erfolgreich im Training genutzt und fungieren als Markenbotschafter. Im Jahr 2017 begann eine weitere Partnerschaft. Die F-1-Teams nutzen nun die EarConnect-Technologie, um den Puls ihrer Fahrer, die Herzvariabilität, die Körpertemperatur und die Beschleunigungsleistung zu überwachen.

Cosinuss GmbH
www.cosinuss.com

Zur Person

Markus Vogt lebt in München und hat einen Master-Abschluss in Elektronik. Er ist seit 29 Jahren in der Halbleiterindustrie tätig und seit 2009 bei EBV Elektronik, wo er das Segment Healthcare verantwortet.

Markus.Vogt@ebv.com
www.avnet.com/wps/portal/ebv/

 

Zuerst gesehen

Das Interview und der Anwenderbericht stammen aus der Medizin+elektronik Nr. x6 vom 18.06.2019.

Hier geht’s zur vollständigen Ausgabe.

 


  1. »Diabetes-Management ist der heilige Gral«
  2. Anwenderbericht Cosinuss: In-Ear-Überwachung von Vital-parAmetern

Verwandte Artikel

EBV Elektronik GmbH & Co. KG