Aktuelle Ausgabe

Die medical design 6/2022

7. November 2022, 11:10 Uhr | Ute Häußler
Medizintechnik medical design Fachzeitschrift Ausgabe
© WFM (uh)

In unserem E-Paper können Sie digital durch die medical design 6/22 blättern und alle Artikel im gewohnten Magazin-Stil lesen. Im Online-Inhaltsverzeichnis schalten wir jede Woche neue Web-Versionen der Beiträge frei. Viel Freude beim Lesen & Entdecken!

Ausgabe bestellen     Zeitschrift abonnieren     ePaper abonnieren

ePaper lesen

Analgo Devices Medizintechnik medical design Titel
© WFM

Editorial: Die einzige Konstante

Veränderung als Lichtblick - In einer von Inflation und Lieferengpässen geprägten Welt gilt es für Unternehmen und Verbraucher mehr denn je, ihre Prioritäten neu zu setzen. Was dies mit der Medizintechnik macht. Online lesen

Start-Up des Monats: Passt die Prothese?

Dieses Monat stellen wir »sendance« vor. Das Unternehmen aus Österreich prüft mittels Sensorik, wie gut orthopädische Hilfsmittel sitzen. Online lesen

 

Smarte Medizingeräte

Power für smarte EKG-Pflaster

Per Remote-Überwachung behalten Ärzte und Patienten wichtige Körperfunktionen wie den Herzschlag kontinuierlich im Blick. Für diesen Trend bekommen Fernüberwachungssysteme immer mehr und bessere Funktionen. Doch jedes Feature braucht Strom, meist in Form von einzelligen Batterien. Wie kann schon das Power-Design für ein EKG-Pflaster Batterielaufzeit einsparen? Online lesen

Der Inhalator denkt mit

Inhalatoren werden oft nicht korrekt genutzt, die Folge sind die Verschwendung von Medikamenten, hohe Arzneimittelkosten und auch vermeidbare Aufenthalte in der Notaufnahme. Intelligente Inhalatoren messen über Sensoren die inhalierte Menge und überwachen die exakte Medikamentenabgabe an den Patienten. Online lesen


Elektromechanik

Medizinisch sicher gesteckt

Häufige Steckzyklen im Medizinsektor, robuste Einsätze in der Mess- und Prüftechnik sowie vielfältige Sicherheitskriterien stellen hohe Anforderungen an Steckverbinder. Kompakte Hybridsteckverbinder sind für Gesundheitsanwendungen sehr wirtschaftlich sowie einfach und platzsparend zu handhaben, selbst im Hochvoltbereich oder als Schnittstelle für den Leiterplattentest und bestückte Steuergeräte. Ein technischer Überblick. Online lesen

Blut waschen ohne Risiko

Ventile und Fluidsteuerungen für Dialysegeräte müssen neben qualitativen, technischen und gesetzlichen Vorgaben vor allem leistungsfähig und zuverlässig dabei helfen, Blut zu reinigen. Spezialisierte Zulieferer können diese Dualität insbesondere mit Blick auf die MDR gewährleisten. Online lesen


Antriebstechnik

Hidden Champion im MedTech-Bereich

Schaeffler aus dem fränkischen Herzogenaurach ist ein weltweit tätiger Zulieferer für Lager und Antriebstechnik in der Industrie und Automobilbranche. Jetzt will das Unternehmen seine Sparte Medizintechnik stark ausbauen. medical-design sprach mit Ralf Moseberg, Leiter des Geschäftsbereichs Industrial Automation bei Schaeffler, über die strategische Ausrichtung sowie technische und regulatorische Medizintechnik-Trends. Online lesen

Med-Kleinantriebe ohne Störung

Die Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) beschreibt die Fähigkeit elektrischer und elektronischer Komponenten, in ihrer Umgebung möglichst ohne Störungen neben- und miteinander zu funktionieren. In medizinischen Geräten mit geregelten Antrieben müssen Entwickler die EMV im Blick behalten, denn Störungsfreiheit ist im MedTech-Umfeld sicherheitsrelevant. Tipps für den Praxiseinsatz. Online lesen

Medtech-Inspektion: Arznei für KI-Projekte

Künstlicher Intelligenz ist in der medizintechnischen Qualitätskontrolle kein neuer Technologieansatz mehr, dennoch scheitern viele KI-Projekte. Woran liegt das und wie können die Hürden und Herausforderungen überwunden werden?


Healthcare IT & Security

Leukämie in der Cloud bekämpfen

Die Behandlung von Blutkrebs, insbesondere von Leukämie mit ihren 31 heterogenen Subtypen, stellt Ärzte vor große Herausforderungen. Um das Genom in 48 Stunden auszulesen, nutzen Forschende unter anderem Next-Generation Sequencing. Die neue Methode ist fachlich anspruchsvoll und braucht komplexe Ressourcen. Für schnellere Heilungschancen setzt das Münchner Leukämielabor auf Machine Learning in der Cloud. Online lesen

Cybersicher von Design bis Update

Digital vernetzte Medizinprodukte speichern, analysieren und tauschen Daten. Ihr Feind sind Cyberangriffe, die Arbeitsabläufe, sensible Daten oder sogar die Gesundheit von Patienten bedrohen. Eindeutige technische Vorschriften zum Schutz fehlten bisher. Mit der neuen IEC 81001-5-1 ist die Softwarekonformität hinsichtlich Cybersicherheit jetzt über den gesamten Lebenszyklus nachprüfbar. Online lesen

Der Schlüssel zu sicheren 3D-Daten

Der private WhatsApp-Chat wird mittlerweile Ende-zu-Ende verschlüsselt. Doch wie sieht es im medizinischen 3D-Druck aus? Die Technologie hat sich in der Praxis etabliert; jetzt müssen proprietäres Know-how, Lizenzrecht und Patientendaten geschützt werden – ein hilfreiches Tool ist die Verschlüsselung der Druckdaten entlang der gesamten Prozesskette. Online lesen


Werk- und Kunststofftechnik

Lebende Materialien für die Medizin

Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze oder Algen reagieren auf physikalische Signale wie Licht, Wärme und Druck oder chemische Signale wie Nährstoffe, Toxine und den pH-Wert. Die Trigger lassen die Mikroben komplexe chemische Verbindungen synthetisieren, um zu überleben. Materialforscher wollen diese Fähigkeit nutzen und kontrollieren – etwa um mit hochsensitiven Biosensoren individualisierte Medikamente direkt am Krankheitsherd zu produzieren. Online lesen

Eine perfekte Pipette, bitte!

Pipettenspitzen sind Präzisionsartikel, deren Herstellung komplex und technisch anspruchsvoll ist. Um in höchster Qualität und Wirtschaftlichkeit zu fertigen, braucht es neben einer performanten, wiederholgenauen Spritzgussmaschine hochpräzise Formen, eine schnelle Robotik mit valider Teileprüfung und die automatisierende Vernetzung aller Komponenten. Eine neuartige, komplett abgestimmte Turn-Key-Anlage vereint die spezifischen Anforderungen. Online lesen

Implantate, fest und flexibel

Die Anforderungen an chirurgische Instrumente und Implantate steigen. Amorphe Metalle bieten, dank ihrer vielseitigen Eigenschaften in Kombination mit dem 3D-Druck, ganz neue Möglichkeiten. Online lesen

Meniskus-Prothese per AM

Additive Manufacturing (AM) für die Medizintechnik ist bereits in zahlreichen kunststoffverarbeitenden Betrieben implementiert. Mithilfe von AM und Computer Tomographie (CT) kann die Herstellungskette signifikant optimiert werden, wie ein Anwendungsfall für eine Meniskusprothese zeigt. Online lesen


Messeführer Compamed

Ein Mehr an MedTech-Zulieferern

Vom 14. bis 17. November trifft sich die Medizintechnik-Branche in Düsseldorf. Parallel zur Medica werden auf der Compamed 2022 über 700 MedTech-Zulieferer erwartet. Der Branchentreff vereint in den Hallen 8a und 8b aktuelle Produkte und Services sowie mit zwei Fachforen die neuesten Impulse und MedTech-Trends. Online lesen


Ausblick Ausgabe 1/2023

Die nächste Ausgabe der medical design erscheint am 15. Februar 2023. Unter anderem mit folgenden Schwerpunkten:

  • Special: embedded world 2023
  • Embedded & Halbleiter
  • Werkstoffe & Packaging
  • Power & Antriebe

Redaktionsschluss: 12. Januar 2022

Anzeigenschluss: 19. Januar 2022

Redaktion: Ute Häußler, uhaeussler@weka-fachmedien.de

Mediaberatung: Carolin Schlüter, cschlueter@weka-fachmedien.de 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH, Analog Devices GmbH, BVMed- Bundesverband Medizintechnologie e.V. KD.