Schwerpunkte

Gerätesicherheit

Keine Frage des Akku-Alters

23. März 2021, 14:30 Uhr   |  Dr. Adrian Ferdinand-Wagner (RRC)

Keine Frage des Akku-Alters
© RRC

Um Batterien besser vor Alterungserscheinungen zu schützen, wurde der Schutzmechanismus »Battery Life Management« entwickelt.

Das »Battery Life Management« von RRC erhöht die Sicherheit bei gealterten Batterien

Aufladbare Lithium-Ionen-Batterien (LIB) umgeben uns heutzutage in zahlreichen Anwendungen und sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Von Sony 1991 in den Consumer-Markt eingeführt, bahnten sie sich in den letzten Jahrzehnten den Weg in immer mehr Anwendungs-bereiche. In der Medizintechnik ist die LIB in der Regel eine tragbare Energiequelle, die zum Beispiel Beatmungsgeräte, Patientenmonitore, Analyse- und Dosiergeräte, Defibrillatoren, medizinische Kühlboxen oder Exoskelette im Therapiebereich mit Energie versorgt.  Da die Batterie oftmals lebenswichtige Funktionen übernimmt und typischerweise nah am Patienten platziert ist, hat die Batteriesicherheit oberste Priorität. 

Steht ein Medizingerätehersteller vor einer neuen Produktentwicklung, sind auch hinsichtlich der Batterie viele Punkte zu berücksichtigen. Häufig starten die eigenen Betrachtungen bei den technischen Rahmenbedingungen und es müssen benötigte Leistung, Energieinhalt, Größe, Form und weitere Parameter definiert werden. Relevant ist ebenso, ob eine wiederaufladbare Batterie sinnvoll ist und eingesetzt werden kann. Idealerweise gibt es für das definierte Anforderungsprofil bereits Lösungen am Markt. Im Gegensatz zu kundenspezifischen Lösungen bieten Standard-Batterien, zum Beispiel von RRC, den Vorteil, dass sie direkt einsetzbar sind und somit keine zusätzlichen Entwicklungskosten verursachen. 

Vor allem während der Corona-Pandemie wurde der hohe Nutzen einer direkt einsetzbaren Standardbatterie ersichtlich. Bereits zuvor belieferte RRC zahlreiche Beatmungsgeräte-Hersteller weltweit, die Ihre Produktion aufgrund der hohen Nachfrage massiv erhöhten. Zudem beschäftigten sich viele weitere Unternehmen mit Lösungen, die schnell den hohen Bedarf an fehlenden Geräten decken sollten. Dank der Standardbatterien konnte die Produktentwicklung schnellstmöglich erfolgen.  

[...]

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der aktuellen Printausgabe der medical design (S. 25 - 27). Hier geht's zum kostenfreien ePaper. 
 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

RRC power solutions GmbH