Schwerpunkte

Ophthalmologie

Augen-OP mit digitalem Zwilling

08. März 2021, 08:00 Uhr   |  Ansys/Optimo Medical

Augen-OP mit digitalem Zwilling
© Ansys

In Ansys Mechanical eingebettete Optimeyes zeigt die axiale Krümmung des Augendrucks

Ansys und Optimo Medical wollen gemeinsam die Augenchirurgie transformieren

Bei der Versorgung von jährlich 15 Millionen Patienten mit geringem Astigmatismus waren Augenärzte bisher gezwungen, Augenoperationen mit weitgehend trivialen statistischen Modellen zu planen. Dies führte häufig zu einer suboptimalen Platzierung der Inzisionen und zu Unvollkommenheiten in der Sehkorrektur der Patienten, so dass mehrere Operationen erforderlich waren, um die Probleme zu lösen. Um dieses Situation zu verbessern, integrieren Optimo Medical und Ansys High-Fidelity-Struktursimulationen (Ansys Mechanical) mit Digital-Twin-Technologie (Optimeyes) in die Operationsvorbereitung. Damit können Augenärzte identische digitale Kopien von Patientenhornhäuten erstellen, um chirurgische Strategien für einzelne Patienten zu testen und so die Ergebnisse erheblich verbessern.

Die Integration von Mechanical in Optimeyes ermöglicht es Augenärzten, virtuelle Keratotomie-Astigmatismus-Operationen durchzuführen, um die Schnittparameter der einzelnen Patienten zu verbessern. Darüber hinaus erhalten Chirurgen ein modernes Planungstool für die Behandlung von Astigmatismen mit niedrigem Zylinder bei Kataraktoperationen und zur Vorhersage von Operationsergebnissen. Optimeyes ermöglicht auch klinische In-silico-Studien mit Mechanical. Dadurch können Ingenieure neue Produkte simulieren, Designfehler identifizieren und Millionen von Dollar an Entwicklungskosten sparen. 

»In der Augenchirurgie machen Mikrometer den Unterschied zwischen einer erfolgreichen Operation und enttäuschenden Ergebnissen aus«, sagt Harald Studer, CEO der Optimo Medical AG. Optimeyes nutze Mechanical, um die Behandlungsplanung in der Augenchirurgie zu optimieren, die Auswirkungen physikalischer Störungen zu simulieren und die Ergebnisse für den Patienten zu verbessern. »Zusammen mit Ansys ebnen wir den Weg für eine großflächige Einführung von Engineering-Simulationen in der Augenheilkunde und ermöglichen die schnelle Behandlung von Astigmatismus für Millionen von Patienten weltweit.« 

Links

(me)

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

ANSYS Germany GmbH