Kardiologie digital

Digitale Angebote für chronisch Kranke

Damit die EKG-Überwachung als Service genutzt werden kann, braucht es ein portables Gerät.
Damit die EKG-Überwachung als Service genutzt werden kann, braucht es ein portables Gerät.
© Bittium

eHealth- und mHealth-Anwendungen in der Kardiologie

Aktuealisiert: 14. Mai 2021, 8:42 Uhr

Chronische Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellen weltweit eine wachsende Belastung dar. Häufig handelt es sich dabei um Zivilisationskrankheiten, die sich dort ausbreiten, wo sich der Lebensstil verbessert oder wo er schon sehr gut ist. Die Gesundheitssysteme werden aber nicht genügend ausgebaut, um mit dieser Entwicklung Schritt zu halten. Das lässt sich jedoch aufholen, indem eHealth- und mHealth-Anwendung Einzug in die karidologische Versorgung erhalten.

Viel Spaß beim Lesen!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kardio Update: Meldungen aus der Kardiologie

Trends & Innovationen

Das Aktiia-Blutdrucksystem besteht aus einem Armband und einer App.
© Aktiia
Blutanalysegerät Atellica VTLi
© Siemens Healthineers
In das Rhythmuspflaster ist eine EKG-Aufzeichnungseinheit integriert, die den Herzschlag für zwei Wochen durchgehend aufzeichnet.
© Williamson Adams

Alle Bilder anzeigen (6)

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Aus der Praxis

Smarte Algorithmen für ein gesundes Herz

Herzerkrankungen lassen sich vor allem dann gut und wirkungsvoll behandeln, wenn sie frühzeitig entdeckt werden. Und dabei kommen immer häufiger Methoden aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) zum Einsatz. mehr

Langzeit-EKG in der Apotheke

Medizintechnik wird immer smarter – warum aber profitieren nicht mehr Patienten davon? Dieser Frage gingen zwei Italiener nach. Teil der Antwort ist auch das EKG-System »Faros« von Bittium. mehr

»Wir generieren ein gesamtheitliches Herzmodell«

Interview mit Björn Butz, Industry Solutions Technical Manager bei Dassault Systèmes über das Living Heart Projekt. mehr

Smarte Helfer bei Vorhofflimmern

So unterstützen Wearables und Apps Patienten mit Herzrhythmusstörung. mehr

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Basicwissen Kardiologie


Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH