Künstliche Beatmung

BL-42-Gebläse für die Medizintechnik

08. Mai 2020, 11:57 Uhr   |  MAE

BL-42-Gebläse  für die Medizintechnik
© MAE

Der BL 42 ist in den Spannungsvarianten 12, 24 und 36 VDC erhältlich.

Kleingebläse eignet sich auch für mobile Anwendungen

MAE präsentiert mit dem BL 42 Gebläse eine neue Lösung für medizinischen Anwendungen. Medizinische Anwendungen wie zum Beispiel die Beatmung von Patienten erfordern höchste Standards in Dynamik, laufruhigem Betrieb, Zuverlässigkeit, Geräuscharmut und Kompaktheit.

Hierfür notwendig ist ein Radialgebläse, wie der BL 42 von MAE. Das Kleingebläse ist für den Batteriebetrieb ausgelegt und dadurch auch für mobile Anwendungen geeignet. Neben den Anwendungen im Medizinbereich kann das Gebläse auch für industrielle Anwendungen eingesetzt werden.

Das Verhalten des Gebläses, das durch eine BLDC Außenläufermotor angetrieben wird, erlaubt es in Kombination mit einem entsprechenden Motorcontroller, dass der erzeugte Luftstrom und Druck so geregelt werden kann das es dem Atemrhythmus des Patienten folgen kann. Der BL 42 ist in den Spannungsvarianten 12, 24 und 36 VDC erhältlich. Eine spezielle Wicklungsauslegung und in Kombination mit einer entsprechenden Elektronik erlaubt es das Gebläse auch direkt an 230 VAC zu betreiben.  

Die Leistungsaufnahme variiert je nach Anwendung und kann bis max. 60 W betragen. Die Nenndrehzahl von 35000 U/min ermöglicht dadurch eine hohe Leistungsabgabe. Durch den Einsatz von speziellen Kugellagern, ist der eine störungsfreier Betrieb für lange Zeit gewährleistet. 

Das bürstenlose Gleichstromgebläse gibt es in den Ausführungen sensorless, mit drei herausgeführten Hallsensoren oder in Kombination mit einer externen 4Q Motorsteuerung. Eine integrierte Motorsteuerung ist in Planung. (me)
 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Dunkermotoren GmbH