Krankenhaustechnik

Neue Monitore mit patentierter Gehäusehygiene

Die Adlink Surgical Monitor sind unter anderem auf der Medica (Halle 10/ Stand F40) zu sehen.
Die Adlink Surgical Monitor sind unter anderem auf der Medica (Halle 10/ Stand F40) zu sehen.
© Adlink

Adlink erweitert Portfolio seiner ASM-Touchscreen-Monitore

Adlink stellt seine neue Generation seiner hygienischen Medical Monitore der ASM (Adlink Surgical Monitor) Serie mit bis zu 4k/UHD Auflösung und 32“ Bildschirmdiagonale vor. Die mit OP-Handschuhen bedienbaren Touchscreen-Monitore bestechen laut Hersteller nicht nur durch brillante Bildgebung und für den Klinikalltag optimierten Bedienkomfort sondern auch ihr hygienisch nochmals optimiertes Gehäuse.

Das patentierte Design hat erstmals keine einzige äußere Verschraubung mehr – abgesehen von den vier unverzichtbaren Vesa-Montagelöchern auf der Rückseite. So bieten die Surgical Monitore keine schwierig zu reinigenden Montagelöcher und Schraubenköpfe mehr, die sich auf Dauer gerne mit Schmutz und Keimen zusetzen. Auch können sich an den IP 54 geschützten Monitoren bei nasser Reinigung an diesen Stellen keine Reinigungsflüssigkeiten mehr ansammeln. Durch die antibakterielle Beschichtung werden zudem bis zu 99,9 % E.Coli Bakterien abgetötet, was die Hygieneeigenschaften der Surgical Monitore nochmals erhöht. Zum Einsatz kommen sollen die Geräte vor allem:

  • im OP
  • in der Notaufnahme  
  • bei der Befundung
  • in Intensivpflegeabteilungen
  • auf Quarantänestationen 

Weitere besondere Merkmale sind das gehärtete, frontseitig vollflächige Display-Schutzglas, das per Liquid-Bonding mit dem Display verbunden ist, was innere Reflexionen eliminiert und so für eine bestmögliche Bildqualität sorgt. Zusätzlich ist das Schutzglas frontseitig Antiglare-behandelt, was störende Reflexionen auf der Oberfläche minimiert und eine stets gute Ablesbarkeit selbst bei widrigen Lichtverhältnissen sicherstellt.

Die Oberflächenveredelung wurde nicht aufgedampft sondern geätzt, was den Reflexionsschutz abrieb- und kratzfest macht, der langfristig selbst häufige Wischdesinfektionen ohne Abnutzung übersteht. Das Schutzglas deckt auch die Funktionstasten ab, was die Bedienung im Praxiseinsatz deutlich erleichtert.

Die mindestens 5 Jahre langzeitverfügbaren, EN60601-1 und EN60601-1-2 konformen MDR Class 1 Monitore sind in 24“, 27“ und 32“ erhältlich. Kunden können zwischen Full-HD (1080p) Auflösung in 24“ und 27“ oder UHD/4k bei 27“ oder 32“ wählen. Die Monitore sind ab Lager Deggendorf erhältlich und können von jeder Klinik ab Losgröße 1 bestellt werden.

Ergänzende Medical Panel-PCs sind ebenfalls verfügbar, sodass sich Multi-Head Systeme in identischem Look & Feel und mit minimalem Verkabelungsaufwand ausbauen lassen. OEM-Varianten für Medizingerätehersteller und Anbieter von fahrbaren Cart-Lösungen für Intensivpflegeabteilungen, Quarantänestationen und Visitewagen fertigt der Herstellerauf Anfrage.

Links

(me)


Verwandte Artikel

ADLINK TECHNOLOGY