Schwerpunkte

Bicker BP-LFP-2725

10-Jahres-Energiespeicher mit integriertem BMS

20. Mai 2021, 11:00 Uhr   |  Bicker

10-Jahres-Energiespeicher mit integriertem BMS
© Bicker

BP-LFP-2725: Sicherer Batteriepack mit hoher Energiedichte

LiFePO4-Hochleistungs-Batteriepack für anspruchsvolle Applikationen

Bicker Elektronik stellt mit dem neuen BP-LFP-2725 einen eigensicheren 10-Jahres- Batteriepack für Notstromversorgungs- und DC-USV-Systeme vor. Der Lithium-Eisenphosphat- Energiespeicher mit integriertem Batterie-Management-System (BMS) ist konzipiert für Anwendungen, welche höchste Ansprüche an Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit stellen. Der kompakt aufgebaute BP-LFP-2725 mit hoher Energiedichte ist ausgelegt für mehr als 6000 Vollzyklen und somit ideal geeignet für den Einsatz in besonders anspruchsvollen Applikationen in der Medizintechnik. Der Batteriepack ist getestet und zertifiziert nach IEC62133-2 und UN38.3.

Maximale Sicherheit und Langlebigkeit

Aufgrund der verbauten Hochleistungs-LiFePO4-Zellen in Kombination mit dem innovativen Hochstrom-BMS-System liefert der BP-LFP-2725 laut Hersteller zuverlässig seine volle Leistung auch bei hohen Betriebstemperaturen bis +55°C (max. 15A Dauerstrom) sowie im gefrorenen Zustand bei -20°C (max. 6A Dauerstrom). Das Batterie-Management-System schützt die Zellen perfekt vor nahezu allen schädlichen Einflüssen und sorgt für eine dauerhaft hohe Kapazität. Alle kritischen Fehlerzustände sind redundant abgesichert. Komplexe Stromsparmodi verhindern zudem eine schnelle Eigenentladung des Batteriepacks bei Nichtgebrauch.

Niedrige Gesamtbetriebskosten (TCO) 

Im Gegensatz zu den vermeintlich günstigeren Blei-Säure/Gel/AGM-Akkumulatoren weisen hochwertige Lithium-Eisenphosphat-Zellen eine ca. 15-20x längere Lebensdauer und Zyklenfestigkeit auf. Zudem kann beim LiFePO4-Batteriepack die volle Nennkapazität zu 100% dauerhaft entnommen werden. Blei-Säure-Batterien haben hinsichtlich Entladetiefe und Zyklenzahl deutliche Einschränkungen in der Anwendung. Bei Berechnung der TCO (Total Cost of Ownership) über den gesamten Einsatzzeitraum von mindestens 10 Jahren ergibt sich ein Kostenvorteil gegenüber Blei-Säure-Batterien, zumal auch der Aufwand für Wartung und Batterietausch bei LiFePO4 in diesem Zeitraum entfällt.

Langlebige Lithium-Ionen-Batterietechnologie

Der LiFePO4-Batteriepack BP-LFP-2725 überzeuge in sicherheitsrelevanten Anwendungen mit einer besonders stabilen Batteriechemie, einer langen Lebensdauer von mindestens 10 Jahren und mehr als 6.000 vollen Lade- und Entladezyklen. Der Hersteller setzt bei allen Hochleistungs-Batteriepacks bewusst auf die Lithium-Eisenphosphat-Chemie, welche ein thermisches Durchgehen (Thermal Runaway) nahezu unmöglich macht. Für den BP-LFP-2725 werden ausschließlich Hochleistungszellen von LithiumWerks verwendet, welche sich durch eine lange Lebensdauer und hohe Zyklenfestigkeit gegenüber anderen Herstellern auf dem Markt deutlich hervorheben. Die automatisierte Produktion der Hochleistungszellen sorgt für gleichbleibend Qualität. Kombiniert mit dem speziell entwickelten Batterie-Management-System (BMS) kann Bicker Elektronik höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit des Produkts garantieren. 

Integriertes Hochleistungs-Batterie-Management-System (BMS)

Das Batterie-Management-System (BMS) des BP-LFP-2725 überwacht und steuert den kompletten Lade- und Entladevorgang jeder Batteriezelle des Energiespeichers. Gleichzeitig schützt das BMS den Batteriepack vor Gefahren wie Kurzschluss, Überstrom, Übertemperatur, Überladung und Tiefentladung. Ein Balancing-IC misst und kontrolliert permanent die Zellspannungen, sowie den Stromfluss und kann innerhalb von Mikrosekunden auf kritische Veränderungen reagieren.

Der LiFePO4-Energiespeicher besitzt zudem einen elektronischen Überstrom- und Kurzschlussschutz, so dass der Batteriepack bei einem Montagefehler keinerlei Schaden nimmt. Gleiches gilt für Über- und Unterspannung an den Zellen. Neben der MOSFET-Sicherheitsschaltung auf dem Batterie-Management-System schützt als zweite Sicherheitsstufe eine spezielle thermische Sicherung den Batteriepack vor der Gefahr einer Überladung. Als zweite Sicherheitsstufe bei einem Kurzschluss ist zusätzlich eine 20A-Schmelzsicherung installiert.

Effektives 'Cell Balancing' für dauerhaft hohe Leistung

Bei der System-Present-Funktion bleibt der Ausgang des Batteriepacks solange deaktiviert (Ausgangsspannung = 0 V) bis dieser mit der DC-USV-Einheit über den Kommunikationsstecker (BAT-DATA) verbunden und freigeschaltet wird. Da die Bauteile auf der BMS-Platine im Standby-Betrieb laufen, erhöht diese Stromsparfunktion die Lagerfähigkeit des (geladenen) Batteriepacks.

Das integrierte Cell-Balancing sorgt durch entsprechende Beschaltung für eine ausgewogene und gleichmäßige Ladung aller Zellen, so dass die volle Kapazität des Batteriepacks dauerhaft nutzbar bleibt. Intelligente Balancing-Algorithmen kontrollieren die LiFePO4-Zellen durchgehend. Bei Abweichungen werden die einzelnen Zellen mit einem Balancingstrom von ~100mA während des Ladevorgangs aneinander angeglichen. Dies beeinflusst Lebensdauer, Zyklenanzahl und Kapazität des Energiespeichers besonders positiv. 

Verfügbare Bauformen & Eigenschaften

Der eigensichere LiFePO4-Energiespeicher steht in zwei Versionen zur Verfügung: Kompakt und verschrumpft für die flexible Systemintegration als BP-LFP-2725 sowie im robusten Aluminiumgehäuse zur DIN-Rail-Montage als BP-LFP-2725D. In Kombination mit den passenden DC-USV-Einheiten UPSI-2412 bzw. UPSI-2412D lassen sich modulare und leistungsstarke 24V-Notstromversorgungslösungen realisieren (Backup-Zeiten: ~70min@50W Last / ~33min@100W Last / ~18min@240W Last).

Alle Features auf einen Blick

  • 10-Jahres-Batteriepack mit LiFePO4-Hochleistungszellen
  • Sichere Lithium-Eisenphosphat-Technologie
  • 100% frei von Blei und Cadmium
  • Erweiterter Temperaturbereich -20...+55°C
  • 15-20x längere Lebensdauer als Blei-Säure-Batterien
  • Integriertes Hochleistungs-BMS-System
  • Erweiterte Ladealgorithmen und Cell-Balancing
  • Redundante Schutzfunktionen (Eigensicherheit)
  • Integrierter Schutz gegen Tiefentladung, Überstrom, Überspannung und Kurzschluss
  • Erhöhte Sicherheit bei Überladung und Kurzschluss des Batteriepacks
  • Kompakte und verschrumpfte Ausführung
  • IEC 62133-2 Sicherheitszulassung
  • UN 38.3 Transport Zertifizierung
  • Produktseite des Herstellers

(me)

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Bicker Elektronik GmbH