Schwerpunkte

Pflege

Asset-Tracking im Krankenhaus

16. Juni 2021, 10:30 Uhr   |  Simplinic

Asset-Tracking im Krankenhaus
© Pixabay

Bett im Krankenzimmer (Symbolbild)

Belegung von Klinikbetten mit Sensoren messen

Mit am Krankenhausbett angebrachten Sensoren wird die Belegungssituation einer Klinik in Echtzeit transparent gemacht. Der Berliner Krankenhaus-IoT-Spezialist Simplinic hat die ersten Prototypen laut eigener Aussage erfolgreich getestet. »Sensoren messen zuverlässig rund um die Uhr«, so Geschäftsführer Steffen Geyer. Damit würden die automatisch erhobenen Daten vollständige Transparenz bieten, auch für das automatische Auslösen von Folgeprozessen, etwa der Bettenaufbereitung. Der Sensor kann an jedem Krankenhausbett nachgerüstet werden.

Die Berliner Simplinic GmbH ist einer der führender Anbieter für Asset-Tracking mit Bluetooth-Technologie im Krankenhaus. Auf Basis dieser Echtzeitlokalisierung hat das Unternehmen nun einen Sensor integriert, der die Belegung eines Krankenhausbettes oder einer Liege anzeigt. Damit können jederzeit der aktuelle Ort und der Belegungsstatus eines Bettes in der Simplinic Software angezeigt werden.

Folgeprozesse automatisieren

Bislang erfolgt die Steuerung von Prozessen rund um die Belegung bei Aufnahme, Verlegung und Entlassung von Patienten meist auf Basis der Dokumentation im Krankenhausinformationssystem. Da die manuelle Dokumentation in vielen Fällen nicht aktuell, vollständig oder schnell verfügbar ist, bietet sie keine verlässliche Transparenz und Grundlage für eine ganzheitliche Koordination. Telefonate durch das Personal sind meist die Folge.

Die Sensorik hingegen könne künftig bereits Folgeaufträge für Bettentransporte, Bettenaufbereitung oder auch Belegung auslösen – völlig unabhängig von der administrativen Entlassung im KIS und zentralen Koordinierungsstellen. Letztere sind meist nur werktags zu Bürozeiten verfügbar, nicht jedoch abends oder nachts, wenn der Abfluss aus der Notaufnahme enorme Koordinierungsschwierigkeiten erzeugt.

Ein wichtiger Anwendungsfall ist auch die belegungsabhängige Steuerung der Unterhaltsreinigung: Die Reinigung eines Patientenzimmers erfolgt nur dann in der Aufgabenliste der Reinigungskräfte, wenn das Zimmer seit der letzten Reinigung überhaupt belegt war.

Die Sensoren können in die bestehende IoT-Infrastruktur von Simplinic integriert werden und sollen in ersten Serien noch 2021 in Kliniken verfügbar sein.  

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH