Schwerpunkte

Medizinische Netzteile

Cosel präsentiert PJMA-Serie

09. März 2021, 14:30 Uhr   |  Cosel

Cosel präsentiert PJMA-Serie
© Cosel

PJMA-Serie entspricht den europäischen RoHS-, REACH- und Niederspannungsrichtlinien.

Einschaltstrombegrenzung, Überstrom- und Überspannungsschutz sowie Übertemperaturschutz

Cosel erweitert sein Angebot an medizinischen Netzteilen. Der 600 W PJMA600F und der 1000 W PJMA1000F haben einen universellen Eingangsbereich von 85 bis 264 VAC und entsprechen den internationalen Sicherheitsstandards. Die Eingangs- / Ausgangsisolation der PJMA-Serie wurde für die anspruchsvollen medizinischen Anwendungen entwickelt und erfüllt die 2MOPP-Anforderungen. Basierend auf einer robusten Plattform wurde das Design der Geräte optimiert, um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu erreichen, die eine hochwertige Stromversorgungslösung erfordern. Die PJMA-Serie ist in vier Ausgangsspannungen von 12, 24, 36 und 48 VDC erhältlich.

Wirkungsgrad von 88 Prozent

Medizinische Anwendungen erfordern robuste und äußerst zuverlässige Netzteile, die weltweit eingesetzt werden können und den Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Die PJMA-Serie kann im sogenannten »Universal Input« - Bereich von 85 bis 264 VAC betrieben werden und hat einen typischen Wirkungsgrad von 88 %. bei einer Ausgangsspannung sind in folgenden Standardversionen verfügbar. Die Ausgangsspannung* kann mit dem eingebauten Potentiometer eingestellt werden

Die PJMA-Serie weist Einschaltstrombegrenzung, Überstrom- und Überspannungsschutz sowie einen Übertemperaturschutz auf. Die Netzteile zeichnen sich durch Vielseitigkeit und Robustheit aus und können in einem Umgebungstemperaturbereich von -20 bis +70 Grad Celsius betrieben werden. Abhängig von den Einbau- und Kühlbedingungen in der Endanwendung kann einen Leistungsreduzierung notwendig sein.

Mit seinem medizinischen Schwerpunkt entspricht die Isolation von Eingang zu Ausgang der PJMA-Serie 2MOPP, Eingang zu Masse mit 1MOPP und Ausgang zu Masse mit 1MOPP. Die Geräte sind gemäß ANSI / AAMI ES60601-1 und EN60601-1 3rd Edition zugelassen.

Geschlossenes Stahlgehäuse

In durchgeführten Emissionstests entsprach die PJMA-Serie den Anforderungen der FCC-B, CISPR11-B, CISPR32-B, EN55011-B, EN55032-B und VCCI-B Normen. Für Anwendungen, die noch niedrigere Emissionswerte erfordern, kann ein zusätzlicher Filter vom Typ COSEL NAC geliefert werden (NAC-16-472 für den PJMA600F und NAC-20-472 für den PJMA1000F).

Um den anwendungsspezifischen Anforderungen gerecht zu werden, stehen eine Reihe von Optionen zur Verfügung, darunter Schutzbeschichtung (C), niedrigerer Ableitstrom (G), Stecker für externe Potentiometer (V), Fernbedienung (R), Fühlerleitungen-, / Alarm für niedrige Ausgangsspannung und Parallelbetrieb (W) sowie Lüfter mit reduzierter Drehzahl (F4).

Aus Gründen der Festigkeit und Langlebigkeit weist die PJMA-Serie eine geschlossenes, verzinkten Stahlgehäuse mit Lüftern an einer Stirnseite auf (einer für 600 W und zwei für 1000 W). Der PJMA600F misst 120 x 61 x 215 mm (B x H x T) und hat ein Gewicht von max. 2,0 kg. Der PJMA1000F misst 150 x 61 x 240 (B x H x T) und hat ein Gewicht von max. 2,8 kg.

Links

*12 V / 50 A, 24 V / 25 A, 36 V / 16,7 A und 48 V / 12,5 A für das PJMA600F und 12 V / 84 A, 24 V / 42 A, 36 V / 28 A und 48 V / 21 A für das PJMA1000F. 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Powerbox Deutschland, Cosel Europe GmbH