Halbleiter

Dünnschicht-Chip-Widerstände TNPU e3

17. Juni 2020, 11:00 Uhr   |  Vishay

Dünnschicht-Chip-Widerstände TNPU e3
© Vishay

der Serie TNPU e3 in den Gehäusegrößen 0603, 0805 und 1206

Minimaler Temperaturkoeffizienten und enge Toleranzen

Vishay Intertechnology, Lavern (USA) hat seine TNPU e3-Serie ultra-präziser Dünnschicht-Chip-Widerstände um Ausführungen mit noch kleineren Temperaturkoeffizienten (TK) erweitert. Die Modelle in den Baugrößen 0603, 0805 und 1206 sind ab sofort auch mit Temperaturkoeffizienten ab 
±2 ppm/K erhältlich.

Besonderheit der Widerstände ist ihre laut Hersteller hervorragende Langzeitstabilität – so ist beispielsweise die maximale Widerstandsänderung bei Nennlast P70 über 1.000 Stunden mit ≤0,05% spezifiziert. Die Bauteile kombinieren die Zuverlässigkeit der populären TNPW-e3-Serie mit noch kleineren Temperaturkoeffizienten und engeren Toleranzen bis zu ±0,02% für höchste Genauigkeit. Durch diese  Kombination eignen sich die AEC-Q200-qualifizierten Widerstände auch für Anwendungen wie Operationsverstärkerschaltungen und Sensoren für die  Medizintechnik.

Verfügbar sind diese Widerstände mit Temperaturkoeffizienten ab ±2 ppm/K in den Baugrößen 0603, 0805 und 1206 mit Widerstandswerten von 500 Ohm bis 20 k-Ohm. Weitere Features sind ihre gute Feuchtigkeitsbeständigkeit (85°C; 85% r.F.), Schwefelbeständigkeit gemäß ASTM B 809 und ein Temperaturbereich von -55°C bis +125°C. 

Die Widerstände sind mit SMD-Bestückautomaten sowie mit Wellen-, Reflow- und Dampfphasen-Lötprozessen kompatibel. Sie sind RoHS-konform und besitzen rein-verzinnte Anschlüsse, die sowohl mit bleifreien als auch bleihaltigen Lötprozessen kompatibel sind.

Erhältlich sind die Widerstände der Serie TNPU e3 in den Baugrößen 0603, 0805 und 1206 mit niedrigem TK von ±2 ppm/K ab sofort in Muster- und Produktionsstückzahlen mit einer Lieferzeit von 10 bis 14 Wochen. (me)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Vishay Electronic GmbH