TDK Low-Profile-Sensoren

Kleiner Allrounder für Beatmungsgeräte

29. Januar 2021, 08:10 Uhr   |  TDK

Kleiner Allrounder für Beatmungsgeräte
© TDK

Low-Profile-Sensoren haben eine Bauhöhe von 6 mm

Drucksensoren eignen sich für die stationäre und mobile Versorgung

Die TDK Corporation, Tokio (Japan), präsentiert eine neue Serie Differenzdrucksensoren, die als Flachbaugruppen ausgeführt sind. Auf einem Footprint von nur 24 x 26 mm2 sind sowohl die Druckanschlüsse als auch Durchführungen für eine einfache und wartungsfreundliche Schraubmontage sowie zwei Steckverbinder zur einfachen Realisierung von Daisy Chain Systemen untergebracht. Die integrierte SPI Schnittstelle (Serial Peripheral Interface) soll die Einbindung in digitale Anwendungen vereinfachen.

Technische Eigenschaften der Low-Profile-Sensoren 

  • Messbereiche: 16 mbar FS (Fullscale), 100 mbar bis 7 bar
  • Genauigkeit:  bis zu ±1 Prozent FS
  • Bauhöhe: 6 mm
  • Temperaturbereich: -20 °C bis +70 °C 

Anwendungsgebiete

Die Sensoren sind nach EN ISO 13485 für den Einsatz in Medizingeräten zertifiziert. Eine genaue Messung des Druckabfalls in Strömungsleitungen ermöglicht die Bestimmung der Durchflussmengen in Beatmungsgeräte, aufgrund der geringen Bauhöhe auch in mobilen Beatmungsgeräten einsetzbar. Zudem eignen sich die Sensoren zur Überwachung von Filtern und Gasbeimischungen. 

Hauptanwendungsgebiete

  • Stationäre und mobile Beatmungsgeräte
  • Überwachung von Filtern und Gasbeimischungen

Links

(me)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

TDK Electronics Europe GmbH