Notfallbeatmung

MPS entwickelt einfaches Open-Source-Beatmungsgerät

4. Mai 2020, 11:41 Uhr | Adam Gallotta
Aufmacherbild Advertorial Monolithic Power Systems
Anzeige
© Monolithic Power Systems

Mechanische Beutelventilmaske zur kurzfristigen Notfallbeatmung

Monolithic Power Systems (MPS), ein führendes Unternehmen im Bereich Hochleistungs-Stromversorgungslösungen, hat ein Notfallbeatmungsgerät nach dem Vorbild des Open-Source-Designs des Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt, um den Kampf gegen COVID-19 zu unterstützen. MPS setzt sein Fachwissen im Bereich Energiemanagement und Motorsteuerung für die Lösung ein, mit der ein manuelles Beatmungsgerät sicher und einfach automatisiert werden kann, wenn ein vollständiges Intensivbeatmungsgerät möglicherweise nicht verfügbar ist.

»Wir haben uns bei unserem Lösungsansatz von vielen anderen Open-Source-Projekten inspirieren lassen, die derzeit an der Bekämpfung der Pandemie arbeiten und sich dabei in erster Linie auf das MIT-Projekt E-Vent beziehen «, sagt Michael Hsing, CEO und Gründer von MPS. MPS möchte seinen Teil dazu beitragen, indem es den Open-Source-Designansatz nutzt und mit um das eigene Know-how erweitert. »Wir wollen unser Fachwissen und unsere Ressourcen einbringen, um bei der Bekämpfung der Pandemie zu helfen«, so Hsing. »Unser Team hat ununterbrochen daran gearbeitet, in weniger als acht Tagen einen funktionierenden Prototyp zu erstellen, und jetzt arbeiten wir mit medizinischen Experten zusammen, um das Gerät fertigzustellen. Aber wir brauchen Hilfe, um die Produktion so schnell wie möglich zu steigern.« 

Beatmungsgerät mit wenigen Komponenten

Konkret entwickelte das MPS-Ingenieurteam eine elektronische Einheit für mechanische Beutelventilmasken (BVM ). Das so entstandene kostengünstige BVM-Beatmungsgerät automatisiert das Zusammendrücken (per Hand) des Beutels. BVMs sind in Krankenhäusern und Ambulanzen leicht erhältlich, und in dieser Ausführung ein Beatmungsgerät leicht zugänglich und kann entfernt werden, wenn ein manueller Eingriff erforderlich ist. 

    MPS engineers are helping develop an open-source ventilator to meet shortages due to COVID-19. Our team is ready to help — if you have capabilities as a manufacturer, medical professional, or other ventilator knowledge, please join us to work on this project.

    Ein Batterie-Backup und ein Stromausfallalarm erhöhen die Zuverlässigkeit. Das kostengünstige Design kann mit einer minimalen Anzahl einfacher, handelsüblicher Komponenten schnell aufgebaut werden. Das Unternehmen ist nun auf der Suche nach Fertigungspartnern und Komponentenlieferanten, um die Produktionsmengen schnell und in kurzer Zeit zu erhöhen.

    Eigenschaften und Funktionen des BVM-Beatmungsgeräts

    • Das Gerät automatisiert wird das Zusammendrücken einer herkömmlichen Beutelventilmaske
    • Operative Kontrolle von Tidalvolumen, Atemfrequenz und Inspiratorisches/exspiratorisches Zeitverhältnis
    • Druckmessung und –überwachung (Maximaler inspiratorischer (PIP), Plateau- und PEEP-Druck)
    • Sicherheitsmerkmale: ausfallsicher, akustische Alarme für Hauptleistungsverlust und Druckereignisse (Druckverlust, Überschreitung des Spitzendrucks usw.), Batterie-Backup sowie Bestätigungstaste zur Implementierung beliebiger Sollwertänderungen
    • dediziertes Ladegerät-IC mit Batterie-Management-System (BMS) 
    • Motorisches System: All-in-one, integrierter Positionssensor, Treiber-Leistungsstufe und LWL-Steuermotor, vereinfachte Motorsteuerungsprogrammierung mit GUI, 30 Prozent kleinerund dank hoher Effizienz wird  eine Batterielaufzeit von 60 Minuten ermöglicht
    • Einfache mechanische Konstruktionskombination aus maschinell bearbeiteten, 3D-gedruckten, 2D-geschnittenen und kommerziellen Antriebsstrangkomponenten (Standard-MPS-Komponenten, Power Supply, Batterie-Backup, BMS, Internes Stromversorgungssystem und Motor & Motor-Controller-System)

    Autor

    Adam Gallotta ist Digital Marketing Manager EMEA bei Monolithic Power Systems

    Unternehmen

    Die Monolithic Power Systems, Inc. (MPS) bietet kleine, hoch energieeffiziente, einfach zu bedienende Stromversorgungslösungen für Systeme in industriellen, Telekommunikationsinfrastrukturen, Cloud Computing, Automobil- und Consumer-Anwendungen. Im Fokus jeder Entwicklung steht dabei, den Gesamtenergieverbrauch in den Systemen der Kunden mit umweltfreundlichen, praktischen und kompakten Lösungen zu reduzieren. Das Unternehmen wurde 1997 von Michael R. Hsing gegründet und hat seinen Sitz in Kirkland im US-Bundesstaat Washington. MPS kann über seine Website unter www.monolithicpower.com oder über seine Support-Büros auf der ganzen Welt erreicht werden.

    Links

     


    Verwandte Artikel

    WEKA FACHMEDIEN GmbH