Kontron Medical

Neue µATX-Motherboards

7. Juni 2022, 14:25 Uhr | Ute Häußler
Medizintechnik embedded Kontron Motherboard Intel CPU Hybrid
»Designed and made in Germany« sind die neuen Motherboards, bestehend aus Mini-ITX, µATX & ATX, ab Juni verfügbar und werden auf der Embedded World in Nürnberg ausgestellt.
© Kontron

Neue Motherboards spiegeln den neuesten Stand der Hybrid-CPU-Technologie mit Big-Little-Konzept, DDR5-Speicher und PCI Express Gen5.

Kontron stellt drei medizintaugliche µATX Motherboards vor, die die neuesten Prozessoren der 12. Generation Intel Core i Serie (LGA1700 mit 125W TDP) sowie Intel Pentium/Celeron unterstützen. Es sind die ersten Produkte einer Reihe neuer Motherboards »designed and made in Germany«, bestehend aus Mini-ITX, µATX & ATX, die ab Juni verfügbar und auf der Embedded World in Nürnberg ausgestellt sein werden.

Die neue Motherboard-Familie unterstützt die aktuelle DDR5-Memory-Technologie für beste Systemperformance, PCIe Gen5 und die neueste Intel LAN-Generation mit 2,5 Gbit Ethernet. Die Motherboards sind mit zwei M.2-Anschlüssen und integriertem Intel TPM 2.0 für Windows 11 Support ausgestattet. Sie verfügen über eine 125W CPU TDP einschließlich configurable Thermal Design Power, bei der sich die Verbrauchsleistung limitieren lässt. In den Hybrid-CPUs von Intel können beide Kerne, wie zum Beispiel Atom und Core i, für noch höhere Performance zusammen genutzt werden.

Zukunftsfähige Schnittstellen und Langzeitverfügbarkeit

Das Industrie-Motherboard K3841-Q µATX ist mit dem performanten Intel Q670E Chipsatz mit erhöhter Zuverlässigkeit (Embedded Broad Market) ausgestattet und insbesondere für die Bereiche Medizin, Banking, Industrial Automation, Labor Diagnostik und Video Surveillance konzipiert. Das Board verfügt über drei LAN-Schnittstellen, darunter 1x Intel 219LM Premium (Unterstützung neuester Manageability Funktionen) sowie 2x I225LM der neuen Generation mit 2,5 Gbit Ethernet. Hinzu kommen vier COM-Schnittstellen, vier PCIe, darunter Gen5 und zwei x1, sowie elf USB-Schnittstellen (USB 3.2 Gen2 sowie Typ C). Das K3841-Q µATX ist sieben Jahre verfügbar.

Performance für medizinische Bildverarbeitung

Das K3842-Q µATX-Board bringt den Intel Q670 Chipsatz mit umfangreichen Manageability-Funktionen und Support für Intel Optane Speicher mit. Damit eignet sich das Board vor allem für die Integration in höherwertige Desktop PCs oder für semi-Industrielle Anwendungen, wie z. B. Viewing Stations in der Medizin. Auch hier spielen die USB-Ports Typ-C und TPM 2.0 für Windows 11 Support eine wichtige Rolle. Die Verfügbarkeit beträgt bis zu fünf Jahre.

Power im Standard-PC

Für kostengünstige Systeme mit Bedarf für neueste CPU-Technologie bietet sich die Variante K3843-B µATX für den Einbau in kommerziellen Desktop PC sowie semi-industriellen oder telemedizinischen Anwendungen an. Das K3843-B ist mit dem B660-Chipsatz ausgestattet. Dabei werden alle CPUs mit bis zu 125W TDP unterstützt. Features wie cTDP, DDR5, vier DisplayPorts, vier PCIe Gen5-Interfaces für höhere Geschwindigkeit und mehr Bandbreite sorgen für hohe Performance und Funktionalität in vielseitigen Anwendungsszenarien. Die Verfügbarkeit beträgt drei Jahre. (uh)
 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Kontron AG, Kontron Embedded-Modules GmbH