Embedded Systeme

TR4 COM Express Type 6 Modul

06. Mai 2020, 11:00 Uhr   |  Congatec

TR4 COM Express Type 6 Modul
© Congatec

conga-TR4 COM Express Type 6 Computer-on-Modul

Congatec präsentiert neues AMD Ryzen basiertes Quadcore Modul

Die Congatec AG, Deggendorf, stellt sein neues conga-TR4 COM Express Type 6 Modul mit AMD Ryzen Embedded V1000 Series Prozessoren für den Temperaturbereich von -40°C bis +85°C vor. Es ist optional mit Burn-in- und Cold-Soak-Stresstestservices erhältlich. Anspruchsvollste Grafik- und Computingaufgaben sollen von den 4 Cores, 8 Threads und 8 GPU Einheiten der Module profizieren, die den  Verarbeitungsdurchsatz der AMD Zen Mikroarchitektur in ultra-robuster Auslegung liefern.

Die TDP ist von 12 bis 25 Watt skalierbar und ermöglicht immersive 4k UHD-Systemdesigns mit rein passiver Kühlung. Typische Anwendungen für die COM Express-Module finden sich unter anderem in robusten Edge-Computern mit Embedded Vision und Künstlicher Intelligenz (KI) oder in mobilem Krankenwagenequipment.

Die Leistung des neuen conga-TR4 COM Express Type 6 Moduls hängt von den Umgebungsbedingungen ab. Sie ist für Minusgrade mit 1,6 GHz bis 2,8 GHz Turbo Boost und mit 2,0 GHz bis maximal 3,6 GHz für Temperaturen oberhalb des Gefrierpunkts spezifiziert. Die Performance wird in einem echtzeitfähigen Design zur Verfügung gestellt und umfasst zudem auch Echtzeit-Hypervisor-Support von Real-Time Systems für den Einsatz virtueller Maschinen und die Konsolidierung der Arbeitslast in Edge-Computing-Szenarien.

Das Featureset im Detail

Das conga-TR4 Hochleistung-Modul mit COM Express Type 6 Pinout basiert auf dem  AMD Ryzen Embedded V1404I Multi-Core-Prozessor für den industriellen Temperaturbereich. Es unterstützt bis zu 32 GByte energieeffizienten und schnellen Dual-Channel DDR4 Speicher mit bis zu 3200 MT/s, optional auch mit ECC für höchste Datensicherheit.

Die integrierte AMD Radeon Vega Grafik mit 8 Compute Units markiert das Spitzenfeld für Embedded-Grafik. Sie unterstützt bis zu vier unabhängige Displays mit bis zu 4k UHD Auflösung in 10 bit HDR sowie DirectX 12 und OpenGL 4.4 für 3D-Grafik. Die integrierte Video Engine ermöglicht ein hardwarebeschleunigtes Streaming von HEVC (H.265) Videos in beide Richtungen. Dank HSA und OpenCL 2.0 Support können Workloads für Deep Learning auch der GPU zugewiesen werden. In sicherheitskritischen Applikationen sorgt der integrierte AMD Secure Prozessor für eine hardwarebeschleunigte Ver- und Entschlüsselung von RSA, SHA und AES. 

Das neue conga-TR4 erlaubt zudem eine vollständige USB-C Implementierung auf dem Carrierboard, inklusive USB 3.1 Gen 2 mit 10 Gbit/s, Power Delivery und DisplayPort 1.4, um beispielsweise externe Touchscreens über nur ein Kabel anzuschließen. Das weitere Schnittstellenangebot beinhaltet insgesamt 1x PEG 3.0 x8, 4x PCIe Gen 3 und 4x PCIe Gen 2, 3x USB 3.1 Gen 2, 1x USB 3.1 Gen 1, 8x USB 2.0, 2x SATA Gen 3 und 1x Gbit Ethernet. I/Os für SD, SPI, LPC, I²C sowie 2x Legacy UART von der CPU und High Definition Audio runden das Schnittstellenangebot ab. Betriebssystem-Support wird für Linux, Yocto 2.0 und Microsoft Windows 10 sowie optional Windows 7 geboten.

Links

(me)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

congatec AG