Halbleiter

Ultra-Low-Power Embedded Controller RE-01

25. August 2020, 15:00 Uhr   |  Renesas

Ultra-Low-Power Embedded Controller RE-01
© Renesas

Muster des neuen Embedded Controllers RE01 sind ab sofort verfügbar.

Renesas erweitert RE-Familie um ein neues Mitglied mit extrem niedrigem Stromverbrauch

Renesas erweitert seine Embedded Controller der RE-Familie um ein neues Mitglied mit niedrigem Stromverbrauch. Das jüngste Mitglied der RE01-Gruppe ist eine Variante mit 256 KB Flash-Speicher als Ergänzung zum Embedded Controller mit 1,5 MB Flash-Speicher, der sich bereits in der Massenproduktion befindet. Mit einer minimalen WLBGA-Gehäusegröße von 3,16 mm × 2,88 mm ist der neue Embedded Controller für den Einsatz in IoT-Bausteinen von kompakteren Produktdesigns zur Sensorsteuerung, für Anwendungen wie Tracker und Wearables optimiert. 

Der neue Embedded Controller zeichnet sich laut Hersteller durch eine Stromaufnahme von nur 25 μA/MHz im Betriebsmodus und 400 nA im Standby-Modus aus und gehöre damit zu den weltweit führenden Bausteinen mit extrem niedrigem Stromverbrauch. Anwender können die Stromaufnahme im Betriebsmodus weiter auf 12 μA/MHz reduzieren, indem sie den Ultra-Low Iq ISL9123 von Renesas als externen Abwärtsregler nutzen.

Durch den niedrigen Stromverbrauch können die Embedded Controller der RE-Familie die Batterielebensdauer von Embedded-Anwendungen erheblich verlängern. Sie sind auch für den Hochgeschwindigkeitsbetrieb in Anwendungen geeignet, die eine Echtzeit-Datenverarbeitung von mehreren Sensoren erfordern, selbst wenn sie von kompakten Batterien mit sehr geringer Stromabgabe oder von Energy-Harvesting-Bausteinen gespeist werden. Die derzeit verfügbaren MCUs der RE-Familie mit 1,5 MB Flash-Speicher sind optimal für Anwendungen, die eine große Speicherkapazität erfordern, zum Beispiel Bilddatenverarbeitung oder drahtlose Firmware-Updates über Wireless-Kommunikation, während die RE01-Gruppe optimal für kompakte Bausteine und IoT-Anwendungen zur Sensorsteuerung geeignet ist.

Merkmale der neuen RE01-Gruppe R7F0E01182xxx

  • Arm Cortex-M0+ Core mit einer maximalen Betriebsfrequenz von 64 MHz
  • 256 KB Flash-Speicher und 128 KB SRAM
  • Betriebsstrom: 25 µA/MHz (beim Einsatz von On-Chip-LDO), 12 µA/MHz (bei Verwendung eines externen DC/DC-Wandlers)
  • Software-Standby: 400 nA
  • Betriebsspannungsbereich: 1,62 V bis 3,6 V mit High-Speed-Modus von bis zu 64 MHz ab 1,62 V
  • Ausführungen: ca. 3 mm quadratisches WLBGA-Gehäuse mit 72 Anschlüssen; 7 mm quadratisches QFN-Gehäuse mit 56 Anschlüssen; 14 mm quadratisches LQFP-Gehäuse mit 100 Anschlüssen und 10 mm quadratisches LQFP-Gehäuse mit 64 Anschlüssen
  • On-Chip Energy-Harvesting-Steuerschaltung (schnelle Boot-Kondensatorladung, Schutzfunktion für die Sekundärbatterieladung)
  • Etwa 4 µA ultraniedriger Stromverbrauch und 14-Bit A/D-Wandler
  • Unterstützung für Flash-Programmierung bei einer Leistung von ca. 0,6 mA
  • Robuste Sicherheitsfunktionen mit Trusted Secure IP Core
  • Deep Standby mit RTC (Real Time Clock) von 380 nA bei 1,8 V

Entwicklungsumgebung der RE-Familie

Das EK-RE01 Evaluation Kit mit 256 KB kann in Kombination mit Anwendungssystemen zur Evaluierung aller peripheren Funktionen, einschließlich Energy-Harvesting-Systemen, genutzt werden. Das in diesem Kit enthaltene Evaluierungsboard enthält den Ultra-Low Iq DC/DC-Wandler ISL9123, der die Messung des extrem niedrigen Betriebsstroms von 12 μA/MHz ermöglicht.

Zusätzlich zu der für Energy-Harvesting-Systeme erforderlichen Schnittstelle für den Energy-Harvesting-Baustein und einer Schnittstelle für den Anschluss der Sekundärbatterie ist das Evaluierungsboard mit einer Arduino-kompatiblen Schnittstelle ausgestattet. Diese vereinfacht weitere Evaluierungsmöglichkeiten für Sensor-Boards. Hinzu kommt ein Pmod-Anschluss für die erweiterte Evaluierung mit Wireless-Funktionalität. 

Zu den kompatiblen Entwicklungstools gehören IAR Embedded Workbench for Arm, das den IAR C/C++ Compiler unterstützt, sowie e2 studio mit GNU-Compiler-Support. Beide sind kostenlos erhältlich. Treibersoftware zur Unterstützung des Arm Cortex Microcontroller Software Interface Standard (CMSIS) ist verfügbar. Ein Low-Level-Beispielcode für den Einsatz in Low-Power-Anwendungen, die den Leistungsverlust durch den von der Treibersoftware verursachten Overhead verhindern, steht ebenfalls bereit.

Preise und Verfügbarkeit

Muster des neuen Embedded Controllers RE01 sind ab sofort verfügbar, die Massenproduktion ist für Ende Juli 2020 geplant. Der Referenzpreis für den R7F0E01082CFM im LQFP-Gehäuse beträgt 3,33 USD pro 10.000 Stück. Das Evaluation Kit EK-RE01 mit 256 KB ist für Ende August 2020 geplant.

Links

Hier geht’s zur Produktinformation direkt beim Hersteller

(me)
 

 
 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH