3D-Drucker Photonic Professional GT2

Rapid Prototyping von Präzisionsbauteilen

22. November 2019, 14:53 Uhr   |  Nanoscribe

Rapid Prototyping von Präzisionsbauteilen
© Nanoscribe

Mit dem neuen 3D-Drucker ist jetzt auch die Kleinserienfertigung von mesoskaligen Präzisionsbauteilen möglich.

Produkt | Auf der Formnext in Frankfurt präsentierte Nanoscribe die Kleinserienfertigung von mikromechanischen Bauteilen im Millimeterbereich. Mit dem 3D-Drucker Photonic Professional GT2 seien selbst millimetergroße Teile von 10 bis 100 mm³ in kürzester Zeit herstellbar.

Bis vor kurzem war die Realisierung von Designs mit Millimeterabmessungen eine Herausforderung für die Technologie der Zwei-Photonen-Polymerisation, welche ursprünglich für die Nano- und Mikrofertigung entwickelt wurde. Eine Weiterentwicklung von Nanoscribes 3D-Drucker bietet nun hochpräzisen 3D-Druck über den Mikrometerbereich hinaus.

3D Microfabrication Solutions Sets

Basierend auf dem Prinzip der Zwei-Photonen-Polymerisation verarbeiten die 3D-Drucker digitale Modelle direkt in physische Objekte. Um mit den Druckern schnell produktiv zu werden, hat das Unternehmen »3D Microfabrication Solutions Sets« entwickelt. Diese bestehen aus Präzisionsobjektiven, hochauflösenden Fotolacken und anwendungsspezifisch optimierten Software-Rezepturen, die jeweils für spezifische Anwendungen konfiguriert werden.

Hier geht’s direkt zur Produktinformation beim Hersteller (englisch)

Das Large Features Set zum Beispiel ist für die Herstellung von mesoskaligen Objekten entwickelt worden. Dies ermöglicht eine genaue Aushärtung von mehr lichtempfindlichem Material pro Durchgang und reduziert dadurch die Druckzeit für größere Strukturen erheblich. Die Druckgeschwindigkeit verbessert sich von 0,8 auf bis zu 6,8 mm³ pro Stunde. (me)

Schlagworte: 3D-Druck, Formnext, Mikrofertigung

3D-Drucker Photonic Professional GT2
© Nanoscribe

3D-Drucker Photonic Professional GT2

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Nanoscribe GmbH