Schwerpunkte

EKG-Elektrode OmegaSnap

Mehr Komfort bei der Herzuntersuchung

21. Januar 2021, 10:20 Uhr   |  Bittium

Mehr Komfort bei der Herzuntersuchung
© Bittium

OmegaSnap-Elektroden für Langzeit-EKG

Bittium präsentiert neue Elektroden für Langzeit-EKG

Bittium stellt die nächste Generation seiner OmegaSnap-EKG-Elektrode für sein EKG-System Faros vor. Dabei handelt es sich um eine selbsthaftende Einweg-Elektrode, die speziell für Langzeit-EKG-Aufzeichnungen entwickelt wurde. Die neue Elektrodengeneration basiert auf der FastFix-Elektrode. Die neu Version wurde auf der Grundlage von Kunden-Feedback weiterentwickelt und ist nun laut Hersteller noch anwenderfreundlicher – ohne die hervorragende Signalqualität zu beeinträchtigen. Darüber hinaus ist die Lösung auch noch umweltfreundlicher, da die pro Elektrode verwendete Kunststoffmenge weiter reduziert wurde.

Die neue EKG-Elektrode und der Faros-Sensor sind mit einem neuen, wiederverwendbaren Adapter OmegaSnap-Produktserie miteinander verbunden. Der Adapter sei leicht und für den Träger kaum spürbar. Dies erleichtert das Anlegen der Elektrode bei Patienten, was zunächst ohne den Faros-Sensor durchgeführt wird. Der Sensor wird dann nach dem Anlegen der Elektrode angeschlossen. Bei Verwendung des Adapters kann der Sensor vorübergehend von der Elektrode getrennt werden – etwa, wenn der Sensor geladen wird. 

Die in der neuen OmegaSnap-Elektrode verwendeten Materialien und Klebstoffe gehören zu den gängigen, im Gesundheitswesen verwendet Komponenten und sind vollständig biokompatibel. Damit eigne sich die neue Elektrode besonders gut für Langzeit-EKG-Messungen (bis zu 7 Tage). Der flexible Aufbau der Elektrode engt die Anwender im Brustbereich weniger ein. So kann sich der Patient im Schlaf, bei der täglichen Arbeit oder beim Training noch freier bewegen. (me)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH