Gerresheimer & Portal

Nadelfrei unter die Haut gehen

10. Mai 2022, 8:52 Uhr | Gerrresheimer
Nadelfrei Medikamentenabgabe Medizintechnik Gerresheimer ohne Spritzen unter die Haut
© Thaut Images via Adobe Stock

Wer hat Angst vor #Spritzen? Für chronisch Kranke könnte diese Sorge bald der Vergangenheit angehören. Gerresheimer kauft sich bei Portal ein und Medikamente ohne Pieks verabreichen.

Die Gerresheimer AG erweitert ihr Portfolio für die Verabreichung von Medikamenten. Bisher liefert das Medizintechnik-Unternehmen u.a. Spritzen, Autoinjektionssysteme und Kompontenten für den Spritzenherstellung und -befüllung. Jetzt geht der Global Player mit Hauptsitz in Düsseldorf neue Wege und beteiligt sich mit einer Minderheitsbeteiligung an dem US-Unternehmen Portal Instruments. Die Vereinbarung beinhaltet die Option, die Beteiligung in Zukunft zu erhöhen. Gerresheimer wird einen Vertreter in den Verwaltungsrat von Portal entsenden.

Der Grund für den Gerresheimer-Einkauf bei dem aus dem Bio Instrumentation Lab des Massachusetts Institute of Technology (MIT) hervorgegangenen Unternehmen: Portal entwickelt eine neuartige, nadelfreie und subkutane Technologie zur Medikamentenabgabe. Damit soll vor allem die Lebensqualität chronisch kranker Menschen verbessert werden.

Es geht auch ohne Spritzen

Die derzeit von Portal entwickelte Technologie ermöglicht die schnelle und nadelfreie subkutane Injektion von Medikamenten. Zudem erlaubt die Plattform-Anbindung des Injektors die Beobachtung des Behandlungsfortgangs durch Patienten und Mediziner.

"Portal Instruments entwickelt derzeit eine bahnbrechende Technologie. Durch unsere Expertise in der Entwicklung und Fertigung innovativer Drug-Delivery-Technologien werden wir entscheidend zur Verbesserung der Lebensqualität der Patienten sowie von Effizienz und Erfolg der Behandlung beitragen. Die wird zudem dabei helfen, die Kosten im Gesundheitssystem zu reduzieren“, sagte Dietmar Siemssen, CEO von Gerresheimer. Zudem soll die strategische Partnerschaft die Produkt- und IP-Palette von Gerresheimer erweitern.

Ohne Schmerzen in weniger als einer Sekunde

Der nadelfreie Injektor und die Kartusche von Portal sind Komponenten einer Drug-Delivery-Plattform zur Verabreichung von Biologicals und Biosimilars. Während die Patienten bei vielen auf dem Markt befindlichen Autoinjektoren die Nadel 10 bis 30 Sekunden lang an die Haut halten müssen, kann das Gerät von Portal die gleiche Wirkstoffmenge in weniger als einer Sekunde injizieren. Zugleich hilft diese innovative Technik, mögliche Schmerzen bei einer Injektion zu reduzieren. Und das Gerät ist mehr als ein Injektor: Dank seiner Konnektivität wird die Verfolgung des Therapieverhaltens der Patienten und ein individuelles Krankheitsmanagement sowohl für den Patienten als auch für den medizinischen Betreuer möglich. Gerresheimer wird die Entwicklung der neuen Technologie unterstützen, sich an der Herstellung des wiederverwendbaren Injektors beteiligen und die Kartuschen für das Medikament liefern. (uh)

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH