Neue KI für die Radiologie

Intelligenter Ultraschall fürs Herz

26. August 2022, 10:03 Uhr | Ute Häußler
Radiologie Medizintechnik Künstliche Intelligenz Röntgen Ultraschall Herz Ultrasight
Auch medizinisches Personal ohne Ultraschall-Erfahrung soll dank der KI-Hilfe perfekte Bilder des menschlichen Herzens anfertigen können.
© Ultrasight

Eine isrealische KI-Software für Herzultraschall hat die CE-Kennzeichnung erhalten und will auch wenig geschultem Medizinpersonal perfekte Aufnahmen ermöglichen.

Die Technologie des Digital Health-Anbieters UltraSight ermöglicht es medizinischen Fachkräften, unabhängig von ihrer Erfahrung in der Sonografie, Ultraschallbilder des Herzens in diagnostischer Qualität zu erstellen. Die KI-unterstütze Technik ebnet direkt am Point of Care den Weg für eine umfassendere Erkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und eine verbesserte Herzversorgung.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Europa. Nach Angaben des ESC leben 113 Millionen Europäer mit diesem Typ Krankheit, wobei jedes Jahr etwa vier Millionen Menschen daran sterben. Europa hat damit die höchste Herz-Kreislauf-Sterblichkeitsrate der Welt.

Perfekte Ultraschall-Bilder ohne Vorkenntnisse

Die neuartige KI-Software lässt sich mit aktuellen Point-of-Care-Ultraschallgeräten koppeln und gibt dem Bediener in Echtzeit Anweisungen, wie er qualitativ hochwertige Diagnosebilder erfassen kann. Das zugrundeliegende neuronale KI-Netzwerk sagt die Position der Ultraschallsonde relativ zum Herzen voraus, und zwar ausschließlich auf der Grundlage des Ultraschall-Videostroms, und leitet den Benutzer an, wie er die Sonde zu manövrieren hat, um sicherzustellen, dass die aufgenommenen Bilder von diagnostischer Qualität sind.

»Die Unterstützung von neuen Ultraschall-Bedienern durch KI-Anwendungen, wie z. B. von UltraSight, würde die Effizienz steigern und die Lernkurve beschleunigen, während gleichzeitig die Zeit für eine gute echokardiografische Bildgebung in der Notaufnahme verkürzt würde. Dadurch würden Ressourcen für erfahrenes Personal frei, um auf andere akute Bedürfnisse zu reagieren,« sagt Prof. Salvatore Di Somma, Director of Emergency Medicine an der Sapienza-Universität in Rom.

++++++

Lesen Sie mehr über die neue KI-Technologie in unserem Interview
mit Ultrasight-CEO Davidi Vortman.

++++++

UltraSight erhielt die CE-Kennzeichnung nach einer klinischen Studie am Sheba Medical Center. Dort wurde validiert , dass die Software medizinisches Fachpersonal, das noch keine Erfahrung in der Sonographie hat, wirksam anleitet, Herzbilder in diagnostischer Qualität zu erstellen. Die Studie ergab, dass die UltraSight-KI-Anleitung es medizinischen Fachkräften ohne vorherige Sonographieerfahrung ermöglichte, bei 100 Prozent der Patienten Herzbilder in diagnostischer Qualität zu erhalten. Die Studie wurde mit dem Philips Lumify-Ultraschallgerät durchgeführt, die KI-Software soll 2023 in Europa auf den Markt kommen. (uh)

 

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Philips GmbH UB Healthcare

Digital Health