Radiologie

Philips bringt KI-Plattform auf den Markt

04. Mai 2020, 08:29 Uhr   |  Philips

Philips bringt KI-Plattform auf den Markt
© Philips

Die Automatisierung von Routineaufgaben soll den Radiologen entlasten.

IntelliSpace AI Workflow Suite entlastet von von Routineaufgaben

Die Philips GmbH Market DACH, Hamburg, erweitert ihr KI-Portfolio um eine Plattform für die bildgebende Diagnostik. Die »IntelliSpace AI Workflow Suite« ermöglicht laut Unternehmen die einfache Integration von KI-Anwendungen in den Workflow. Durch die Automatisierung von Routineaufgaben gewinnt der Radiologe zeitliche Freiräume. Die Teilnahme an einem Marktplatz, der Applikationen sowohl von Philips als auch von Drittanbietern umfasst, erleichtert den Transfer von KI in den Versorgungsalltag.

Nahtlose Integration in den Workflow

Mit der offenen, herstellerneutralen Plattform lassen sich KI-Anwendungen für alle Modalitäten nahtlos in den Workflow integrieren. Als Orchestrierungslösung automatisiert sie die Zuordnung der Bilddaten an die passenden KI-Werkzeug und die standardisierte Aufbereitung der Ergebnisse. Die Analyse läuft im Hintergrund ohne Benutzerinteraktion. Der Radiologe erhält die Ergebnisse zur Prüfung und entscheidet, ob sie in den weiteren diagnostischen Prozess einbezogen werden sollen. Kommunikationsstandards wie DICOM und HL7 gewährleisten die Einbindung in die bestehende IT-Infrastruktur. Für mehr Flexibilität  ist die Plattform individuell konfigurier- und skalierbar. 

Die IntelliSpace AI Workflow Suite ist eine offene, herstellerneutrale Plattform, die sich nahtlos in die bestehende IT-Infrastruktur einfügt.
© Philips

Die IntelliSpace AI Workflow Suite ist eine offene, herstellerneutrale Plattform, die sich nahtlos in die bestehende IT-Infrastruktur einfügt.

Digitaler Marktplatz für KI-Anwendung

Philips hat es sich laut eingere Aussage zur Aufgabe gemacht, mit seinen Produkten zum Überwinden von Hindernissen für die digitale Transformation beizutragen. Darum erhalten Radiologen über die Plattform Zugang zu einem Marktplatz, der KI-Anwendungen sowohl von Philips als auch von Drittanbietern umfasst. Datuner:

  • Aidoc mit Anwendungen für die Diagnostik von intrakraniellen Blutungen, Wirbelsäulenfrakturen und Lungenembolien
  • MaxQ AI mit der ACCIPIO-Plattform für die Diagnostik intrakranieller Blutungen 
  • Quibim mit dem Chest X-Ray Classifier sowie Anwendungen für die Detektion von Läsionen im Gehirn, die Emphysemdiagnostik, die Quantifizierung des Leberfett- und Lebereisengehaltes und die Messung der Hirnatrophie 
  • Riverain Technologies mit ClearRead Xray und ClearRead CT für die Thoraxdiagnostik
  • Zebra Medical Vision mit Anwendungen für die Diagnostik von intrakraniellen Blutungen und Pneumothorax

EuroMinnie 2020: »Beste neue Radiologie-Software«

Darüber hinaus unterstützt die Plattform das Training eigener KI-Anwendungen auf der Grundlage lokaler Daten. Anfang des Jahres wurde die IntelliSpace AI Workflow Suite von AuntMinnieEurope, eine der weltweit größten Online-Community rund um das Thema medizinische Bildgebung, mit dem EuroMinnie Award 2020 in der Kategorie »Beste neue Radiologie-Software« ausgezeichnet. (me)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Philips GmbH UB Healthcare