Schwerpunkte

Connext Datenbus

Sicherheit von autonomen Systemen

27. April 2021, 08:00 Uhr   |  RTI

Sicherheit von autonomen Systemen
© Pixabay

Mehr Digitalisierung bedeutet auch höhere Anforderungen an die Datensicherheit.

RTI stellt Konnektivitätssoftware Connext DDS Secure vor

Mit RTI Connext DDS Secure bietet Real-Time Innovations (RTI) ein Konnektivitäts-Framework, mit dem Systemarchitekten sichere und skalierbare Systeme von Systemen erstellen können. Es basiert auf dem Connext-Datenbus und ist vollständig mit der DDS-Security-Spezifikation der OMG kompatibel. Connext DDS Secure unterstützt eine präzise abgestufte Sicherheit und bietet die Flexibilität für Systeme erforderliche Funktionen wie Authentifizierung, Verschlüsselung und Zugriffskontrolle zu implementieren, ohne die Leistung zu beeinträchtigen. 

Die Sicherheit von autonomen Systemen – unter anderem in der Medizintechnik, der Energietechnik, im Transportwesen und der Verteidigungsindustrie – erfordert eine gewissenhafte Architektur des gesamten verteilten Systems vom Edge bis zur Cloud. Das schließt auch die Integration verschiedener Technologiekomponenten von diversen Projektteams oder Drittanbietern ein. 

Der Connext Datenbus stellt ein datenzentrisches Framework für die Verteilung und Verwaltung von Echtzeitdaten in intelligenten Systemen dar. Er ermöglicht es Anwendungen und Geräten als ein integriertes System zusammenarbeiten. Als Software-Datenbus mit einem Security-Framework verfolgt Connext DDS Secure einen datenzentrischen Ansatz zur Datensicherung einschließlich:

  • Interoperabilität zwischen DDS-Security-Anwendungen, basierend auf dem Datenmodell des Systems.
  • Optimierte Sicherheit und Leistung durch die Authentifizierung und Verschlüsselung von ausschließlich sensiblen Daten.
  • Automatische Erkennung jedes Teilnehmers für die Peer-to-Peer-Kommunikation.

(me)

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Real-Time Innovations (RTI)