Digitalisierung des Gesundheitswesens

Die Gewinner des Health-i-Awards

13. September 2022, 14:54 Uhr | Ute Häußler
Health-i-Award Handelsblatt TK Digitalisierung Gesundheitswesen Start-Up Auszeichnung
Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK (re.), mit den Platzierten in der Kategorie Start-ups (v.l.): Dr. Nadine Rohloff (Platz 1 mit Endo App), Prof. Dr. Christian Franken (Platz 2 mit DiHeSys) sowie Serina und Can Pinar (Platz 3 mit Cytolytics).
© Dominik Dutzmann

Die TK und das Handelsblatt haben die Health-i Awards vergeben. Drei MedTech-Firmen in den Bereichen Start-Ups, Unternehmen und JUnge Projekte sind die Gewinner 2022.

Am vergangenen Donnerstag kamen in Berlin rund 250 Vertreter:innen aus Wirtschaft, Politik und Verbänden zusammen, um die Siegenden des 7. Health-i-Awards 2022 in den Kategorien »Unternehmen«, »Start-ups« und »Junge Projekte« auszuzeichnen.

Zuschauer wählen das beste Start-Up

Beim Live-Pitch der Start-up Finalisten Digital Health Systems, Cytolytics und Endo Health kam es auf der Bühne zu einem engen Kopf-an-Kopf rennen. Letztlich konnte Endo Health das Publikum für sich gewinnen und erhielt den Titel Health-i Award 2022 in der Kategorie »Start-ups«.

Die Endo-App der Endo Health GmbH verbessert die Lebensqualität von Endometriose-Erkrankten durch einen multimodalen Therapieansatz aus Tagebuch und Übungen aus Physiotherapie, Gynäkologie, Psychologie, Yoga sowie Ernährungsmedizin und bietet außerdem soziale Unterstützung.

In der Kategorie »Unternehmen« überzeugten Philipp Wustrow und Luisa Nietmann von OnlineDoctor 24 GmbH. OnlineDoctor 24 ermöglicht Menschen mit einem Hautproblem, sich orts- und zeitunabhängig durch lokale Hautärztinnen und Hautärzte digital untersuchen zu lassen.

Puray geht als Gewinner in der Kategorie »Junge Projekte« hervor. Kern des Projekts ist ein Harnwegskatheter, der sich selbst desinfiziert und dadurch Patientinnen und Patienten vor katheterbedingten Infektionen schützt. Den Preis nahmen Eduardo Borrero und Christina Weber entgegen.

Health-i-Award 2022: Mehr als 220 Einreichungen

Ob digitale oder haptische Lösungen, Produkte oder Services, erste Ideen oder bereits marktreife Angebote: Mit der Health-i Initiative zeichnen die Techniker Krankenkasse (TK) und das Handelsblatt jedes Jahr innovative Projekte aus, die die Gesundheitsversorgung in Deutschland maßgeblich voranbringen. Über 220 Bewerbungen gingen bei der Initiative im siebten Jahr ihres Bestehens ein – so viele wie noch nie. Der Health-i Award 2022 stand unter Schirmherrschaft von Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr. 

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Techniker Krankenkasse Landesvertretung Bayern