Netzteilserie SMM3000A80024C

Hohe Spitzenlast für lasermedizinische Anwendungen

06. Februar 2020, 16:00 Uhr   |  Powerbox

Hohe Spitzenlast für lasermedizinische Anwendungen
© Powerbox/mydegage/Shutterstock

Netzteil der Serie SMM3000A80024C für lasermedizinsche Anwendungen

Produkt | Die Netzteile der Serie SMM3000A80024C von Powerbox liefern 2,25 kW repetitive Spitzenleistung für medizinische Laser. Dabei erfüllen die Geräte sämtliche medizinische Sicherheitsstandards und sind mit einem Kühlsystem mit Thermostat für den geräuscharmen Betrieb ausgestattet.

In medizinischen Anwendungen sind vor allem Kohlendioxid-Laser (CO2-Laser) und Erbium-YAG-Laser gebräuchlich. Die beim Laserimpuls freigesetzte Energie kann dabei je nach Gerät und Anwendung stark variieren. Bei CO2-Lasern gibt es verschiedene Arten von Impulsen. Bei kosmetischen Anwendungen kommt oft die neuere »UltraPulse«-Technologie mit sehr kurzer Impulsdauer bei hoher Laserleistung und sehr hoher Intensität zum Einsatz. Die Impulse sind dabei noch schneller als beim »SuperPulse« mit mittlerer Impulsdauer und Impulsleistung.

Durch die Kombination aus digitaler Leistungssteuerung  ist der 2,25 kW-AC/DC-Ladekondensator PRBX SMM3000A80024C in der Lage, diesen besonderen Anforderungen gerecht zu werden und dabei auch die Sicherheitsnorm IEC60601-1-3 für medizinische Geräte zu erfüllen. Die Netzteile bieten die Schutzmaßnahmen 2-fach MOOP für den primären und sekundären Hauptausgang und 2-fach MOPP für den Zusatzausgang.

Stromverbrauch bleibt im Sicherheitsbereich

Die Ausgangsspannung ist von 0 bis 800 VDC (Nominalspannung 600 VDC) regelbar bei nominal 5,5 A Ausgangsstrom, sodass sich das Gerät mit unterschiedlichen Kondensatorbänken und für verschiedenste Anwendungen einsetzen lässt. Ein automatischer Stromregler sorgt dafür, dass der Stromverbrauch immer im Sicherheitsbereich bleibt, wodurch Kondensatoren und andere Bauteile geschont und die Lebensdauer des Geräts erhöht werden.

Das SMM3000A80024C verfügt über einen integrierten Mikroprozessor, der den Ladestatus kontinuierlich überwacht. Der Prozessor meldet das Ende des Ladevorgangs und das Entladungsniveau und gibt Warnhinweise bei abweichenden Betriebswerten wie Überhitzung, Überspannung und Überstrom.

Lüfter werden thermisch gesteuert

Zur Verringerung von Leitungsstörungen ist das SMM3000A80024C mit einer ultraeffizienten Sinusgleichschaltung (PFC) sowie einer Weichanlaufschaltung und Filtern ausgestattet und in einem sechsseitig abgeschirmten Gehäuse untergebracht. Die Lüfter des SMM3000A80024C sind thermisch gesteuert. Sie bewegen sich mit der geringstmöglichen, für den sicheren Betrieb erforderlichen Geschwindigkeit und reduzieren so die Betriebsgeräusche auf das absolute Minimum.

Mit seinem 24-VDC-Zusatzausgang kann das SMM3000A80024C eine weitere Stromversorgung für Lasersteuerungen und -schnittstellen ggf. ersetzen. Bei höherem Strombedarf lässt sich das Gerät parallel schalten. (me)

Schlagworte: Lasermedizinsche Anwendungen, Stromversrogung, Netzteilserie SMM3000A80024C

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Powerbox Deutschland