Schwerpunkte

Multiple Sklerose

Neue App soll Betroffenen im Alltag helfen

15. September 2021, 10:19 Uhr   |  Temedica/Roche

Neue App soll Betroffenen im Alltag helfen
© AdobeStock.com/AndSus

Smartphone mit Doktor und Stethoskop (Symbolbild)

Temedica und Roche entwickeln digitalen MS-Begleiter »Brisa«

Das Münchner Digital-Health-Unternehmen Temedica und das Gesundheitsunternehmen Roche Pharma AG kooperieren bei der digitalen Begleitung von Patienten und Patientinnen mit Multiple Sklerose. Die App namens Brisa soll möglichst vielen der rund 240.000 von MS betroffenen Menschen in Deutschland therapieunabhängig dabei helfen, ihren Alltag aktiv zu gestalten, den individuellen Krankheitsverlauf zu erfassen und immer wieder neue Anreize zur Motivation zu geben: Das Motto von Brisa lautet entsprechend: »Dein Rückenwind für ein selbstbestimmtes Leben mit MS«.

Ziel der von Temedica entwickelten App ist die bessere Versorgung von MS-Patientinnen und -Patienten nach modernsten medizinischen und technologischen Maßstäben. Brisa ist als individueller digitaler Begleiter für Menschen mit MS konzipiert und unterstützt sie unabhängig von ihrer Behandlung dabei, ihren persönlichen Krankheitsverlauf zu messen, Veränderungen aktiv zu erkennen und soll so langfristig ihre Gesundheitskompetenz und Motivation zur Änderung des Lebensstils stärken. Die App ist für die Nutzerinnen und Nutzer kostenlos. »Digitale Technologien ermöglichen es uns heute, medizinischen Fortschritt zu beschleunigen und gemeinsam eine Gesundheitsversorgung zu etablieren, die die individuellen Bedürfnisse von Patienten noch mehr in den Mittelpunkt stellt«, so Dr. Carola Bruns, Medical Lead Neuroscience bei der Roche Pharma AG. 

Gloria Seibert, Gründerin und Geschäftsführerin von Temedica, sagte: »Entsprechend unserer Firmenvision ‚Crafting the future of personal health‘ stehen bei der Konzeption unserer digitalen Patientenbegleiter immer der Patient und seine individuellen Bedürfnisse im Mittelpunkt.« Gemeinsam mit Roche wolle das Unternehmen die Lebensqualität von MS-Betroffenen verbessern und die Erforschung der Erkrankung vorantreiben. »Daher designen wir Zugang und Patientenführung so intuitiv wie möglich, damit die Nutzer unsere Apps gerne und regelmäßig verwenden und langfristig einen echten Mehrwert erhalten. Brisa hat das Potential, eine große Anzahl von Menschen mit MS zu erreichen und sie in ihrem Alltag individuell zu unterstützen.«

Zu den Funktionen vom Brisa gehören unter anderem das Tracking von Symptomen, die individuelle Erfassung von Gesundheitsdaten und die personalisierte, therapiebegleitende Unterstützung mit individuellen Empfehlungen, basierend auf der Analyse der aufgezeichneten Daten. Mehr Informationen finden Sie unter www.brisa-app.de
  
 

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Roche Ltd.