Schwerpunkte

Drucksensor ME790

Hohe chemische Medienverträglichkeit

20. April 2021, 08:00 Uhr   |  Amsys

Hohe chemische Medienverträglichkeit
© Amsys

Medienresistenter keramischer Drucksensor ME790

Amsys präsentiert neue Serie piezokeramische OEM-Sensoren

Keramische Drucksensoren werden überall dort eingesetzt, wo mit flüssigen oder aggressiven Medien oder hohen Drücken gearbeitet wird. Der ratiometrische ME790 von Amsys hat ein kalibriertes, temperaturkompensiertes Ausgangssignal von 0,5 – 4,5 V und ist für Drücke von 3 bis 400 bar (optional 600 bar) erhältlich.

Seine monolithische Bauform macht den ME790 einerseits widerstandsfähig, andererseits erlaubt er die günstige Großserienfertigung nicht nur für die Pharma- und Medizintechnik, sondern auch im Industriebereich und der Gebäudetechnik. Die Filterkontrolle und Steuerung der Wasserversorgung in privaten Haushalten und in Großanlagen ist laut Hersteller nur eine Anwendung, in der dieser Sensor seine Vorteile im Hinblick auf Hygiene ausspielen kann. 

Dank seiner chemischen Medienverträglichkeit findet der ME790 auch Anwendung in der Medizintechnik sowie chemischen und Gas-/Ölindustrie. Aber auch für die Hydraulik, Verdichtersteuerung oder Füllstandmessung ist er aufgrund seiner Genauigkeit und des großen Temperaturbereichs geeignet. 

Eigenschaften des Drucksensors ME790

  • Korrosionsbeständig
  • Hohe chemische Medienverträglichkeit
  • Ratiometrischer Ausgang: 0,5 .. 4,5 V
  • Versorgungsspannung: 4,5 ..  5,5 V
  • Hohe Genauigkeit (bis 1 %FS)
  • Temperaturbereich: -25 ..  +125 °C
  • Druckbereiche: 3 / 5 / 10 / 20 / 50 / 100 / 200 / 250 / 400 bar
  • Berstdruck: 20 / 20 / 35 / 60 / 140 / 300 / 400 / 500 / 650 bar

Links

(me)

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

ANSYS Germany GmbH, ANSYS Germany GmbH