Schwerpunkte

BoxPC EC-3200 von iBASE

Künstliche Intelligenz in Höchstform

03. Februar 2021, 12:08 Uhr   |  Distec

Künstliche Intelligenz in Höchstform
© iBASE

BoxPC EC-3200 im lüfterlosen Gehäuse

Distec bietet kompakten Embedded BoxPC mit NVIDIA Jetson TX2

Die Distec GmbH, Germering, erweitert ihr Embedded Portfolio mit dem industriellen Embedded BoxPC EC-3200 von iBASE für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz (KI) mit hohen Leistungsansprüchen. Der EC-3200 basiert auf dem NVIDIA Jetson TX2. Der Prozessor verbindet Geschwindigkeit und Energieeffizienz mit einem Dual Core Denver 2 und einem Quad Core ARM Cortex-A57 Prozessor.

BoxPC für Deep-Learning-Anwendungen

»Gegenüber dem Jetson TX1 hat sich die Energieeffizienz bzw. die Leistung damit mehr als verdoppelt«, erläutert Thomas Schrefel, Produkt Manager Embedded bei Distec. Dies ermögliche die hochmoderne NVIDIA Pascal-Architektur mit 256 Recheneinheiten und bis zu 1,33 TFLOPS. »Der EC-3200 bietet dadurch echte KI-Rechenleistung für Edge-Anwendungen mit 8 GB Speicher und 59,7 GB/s Speicherbandbreite.« Durch sein robustes Design eignet sich der EC-3200 auch für den Einsatz in medizinischen Geräten.

Heutige Edge- und Cloud-basierte KI-Produkte erfordern bessere Rechen- und Videoanalyse-Fähigkeiten, um eine anspruchsvolle Echtzeit-Datenverarbeitung durchzuführen und Latenzprobleme zu überwinden. Der EC-3200 ist eine langlebige Lösung mit lüfterlosem Design für einen unterbrechungsfreien Betrieb. Er nutzt die Vorteile der GPU-beschleunigten Parallelverarbeitung des Jetson TX2, um datenintensive und unternehmenskritische Arbeitslasten mit hoher Energieeffizienz und unübertroffener Zuverlässigkeit zu bewältigen.

Technische Eigenschaften des EC-3200

  • Typ: Lüfterloser Embedded Box PC für KI 
  • System Board: NVIDIA Jetson TX2 SOM + Carrier Board 
  • Prozessor: Dual-Core NVIDIA Denver 2 64-Bit CPU Quad-Core/ ARM Cortex-A57 MPCore 
  • Temperaturbereich: -20°C bis +60°C
  • Arbeitsspeicher: 8 GB LPDDR4/ 32 GB eMMC

Als I/O Schnittstellen stehen HDMI, Gigabit-Ethernet, zwei USB 3.0 und zwei USB 2.0 Anschlüsse zur Verfügung. Am Gehäuse befinden sich ein DB9-Anschluss für RS232- oder CAN-Bus, ein Micro-USB-Steckplatz sowie ein externer 10-poliger GPIO-Anschluss. Zur Erweiterung mit optionalem SSD-Speicher (2280 Key-M) und WAN-Modulen (3042 Key-E) stehen zwei M.2-Erweiterungssockel zur Verfügung. Das Betriebssystem basiert auf einem speziell angefertigten Ubuntu 16.04 mit Jetpack 3.2.1 und L4T 28.2.

Links

(me)

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Distec GmbH, NVIDIA Corporate, IBASE Technology Inc.