Fraunhofer AISEC

Sichere Kommunikation für vernetzte medizinische Geräte

Fraunhofer AISEC
© Fraunhofer AISEC

Im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung der Gesundheitsversorgung steigt auch der Bedarf an Lösungen für das häusliche Umfeld oder gar den mobilen Alltag und so nimmt die Anzahl an mobilen und vernetzen Sensorsystemen weiter zu. Dies erfordert aber auch entsprechende Sicherheitskonzepte bei der Übertragung personen- und gesundheitsbezogener Daten. Die Fraunhofer Institute AISEC und IIS arbeiten derzeit im Forschungszentrum IoT-COMMs am Themenfeld sichere Kommunikation für vernetzte medizinische Geräte. Zunächst werden im Projekt die Neuerungen zu normativen Anforderungen hinsichtlich sicherer Software für Medizinprodukte aus der neu geltenden Medical Device Regulation (MDR) herausgearbeitet. Für die Facette der sicheren medizinische Kommunikation wird anhand einer »Bad Practice Analyse« die Gefahrenpunkte und Fallstricke für sicherheitstechnische Risiken aufgezeigt. Abschließend wird im Rahmen einer »Good Practice Entwicklung« ein Demonstrator aufgebaut, der durch die Wahl einer vertrauenswürdigen Mikrocontrollerplattform und der Implementierung einer sicheren Kommunikation die Anforderungen für ein abhörsicheres und manipulationssicheres Sensorsystem praktisch umsetzt.


Anmeldung

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und willige in die Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und Weitergabe meiner im Registrierungsformular angegebenen Daten wie in vorstehender Datenschutzerklärung beschrieben ein. Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail-Adresse und meine persönlichen Daten dazu verwendet werden, mich über Produkte, Leistungen und Serviceangebote der WEKA FACHMEDIEN GmbH und Fraunhofer AISEC zu informieren. Der Nutzung meiner Daten zum Zweck der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung kann ich jederzeit gegenüber den beiden Unternehmen widersprechen.

*Hinweis für Pflichtfelder (alle)