Medtech-Fertigung

Herstellung von Kombinationspackungen

In Düsseldorf im Fokus: Kombinationspackungen mit Spritze, Filter und Vial.
In Düsseldorf im Fokus: Kombinationspackungen mit Spritze, Filter und Vial.
© Multivac

Multivac zeigt erstmals die Tiefziehverpackungsmaschine RX 4.0

Auf der diesjährigen Compamed (Halle 13/ Stand A48) stellt Multivac erstmals die Tiefziehverpackungsmaschine RX 4.0 in GMP-Ausführung vor. Die Verpackungslinie ist komplett eingehaust. Zu einer hohen Effizienz wie auch Prozess- und Bediensicherheit trägt neben einer umfassenden Sensorik auch die neue intelligente Werkzeuggeneration bei. Die RFID-codierten X-tools ermöglichen dank hochentwickelter Aktorik einen schnellen und sichereren Werkzeug- und damit auch Produktwechsel. In Düsseldorf kommt die Maschine für die Herstellung einer Kombinationspackung zum Einsatz. Für die Packungskennzeichnung ist die RX 4.0 mit einem InteliJet HD Digital-Drucker von Bell-Mark ausgestattet. Im Auslaufbereich entnimmt ein integriertes Handhabungsmodul H 242 die Packungen aus der Maschine.

Mit dem Traysealer T 260 zeigt Multivac zudem ein mobiles Kompaktmodell, das für die Verarbeitung eines breiten Spektrums an Trays ausgelegt ist und beim Verpacken in kleinen bis mittleren Chargen ein hohes Maß an Prozesssicherheit, Reproduzierbarkeit und vor allem Flexibilität bieten soll. Das Siegelwerkzeug gewährleistet einen kontrollierten Siegeldruck und eine genaue Temperaturverteilung. Kritische Parameter werden permanent durch Sensoren überwacht.

Sicheres Verpacken von Medizingütern in Beuteln

Für das Verpacken von medizinischen Sterilgütern in Beuteln zeigt das Unternehmen die Kammermaschine C 300 TC. Sie ermöglicht die Herstellung von Verpackungen unter Vakuum oder modifizierter Atmosphäre und mit reduziertem Restsauerstoffgehalt. Eine temperaturgeregelte und permanent beheizte Siegelschiene sorgt bei dieser reinraumtauglichen Maschine für eine reproduzierbare Siegelqualität, dabei ist der Prozess kalibrierbar und validierbar. 

Darüber hinaus zeigt Multivac ein Carrier-System mit integriertem Handhabungsmodul H 242 für das Einlegen einer Spritze in eine Kombinationspackung. In dem Carrier-System kommt ein leistungsstarkes Vision System zum Einsatz. Dieses gewährleistet die zuverlässige Vollständigkeitsprüfung der Packungen auch bei hohem Durchsatz und kontrolliert, ob die einzelnen Produkte korrekt in die vorgesehenen Kavitäten eingelegt sind. 

Rundumetikettierung von zylindrischen Behältern

Zu den weiteren Exponaten zählt ein Gerät für die Rundumetikettierung von Flaschen aus Glas und Kunststoff. Der Transportbandetikettierer L 320 wurde speziell für die schnelle und präzise Kennzeichnung von runden oder ovalen Flaschen, Gläsern oder Bechern entwickelt. Durch den Aufbau aus modularen Standardelementen lässt er sich optimal für die jeweilige Branchenanforderung auslegen.

Darüber hinaus lässt sich der Transportbandetikettierer mit zusätzlichen Komponenten wie dem Drehtisch MRT 100 erweitern, um Produkte in den Prozess zu bringen oder bei Bedarf zu puffern. Auch in Bezug auf die Etikettenpositionierung ist das Modell sehr flexibel.

Die Etiketten können auf alle Seiten, übereck oder rundum positioniert werden. Ebenso ist die Aufbringung von Siegeletiketten möglich. Mit einem Minimum an schnell wechselbaren Formatteilen kann der L 320 zudem innerhalb kürzester Zeit auf alternative Produkte umgerüstet werden. Ebenso tragen der schnelle Wechsel der Etikettenrollen und die Verwendung wartungsarmer Bauteile zu einer hohen Verfügbarkeit des Etikettierers bei.

Links

(me)


Verwandte Artikel

MULTIVAC Sepp Haggenmüller GmbH & Co. KG