Medizinelektronik

Sensoren: Die Augen der Medizintechnik

Vom 8. - 12. November 2021 dreht sich auf www.medical-design.news alles um Sensoren für die Medizintechnik.
Vom 8. - 12. November 2021 dreht sich auf www.medical-design.news alles um Sensoren für die Medizintechnik.
© Weka Fachmedien

Die medical design Themenwoche im November 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

Sensoren spielen in der Medizintechnik eine entscheidende Rolle – sowohl bei der Überwachung als auch bei der Behandlungen von Patienten und Patientinnen sowie bei der Verwendung in Maschinen und Geräten. Dabei gilt: Je kleiner desto besser. Daher finden auch Sensoren basierend auf MEMS-Technologie Einzug in die Medizin, indem sie beispielsweise in den Körper implantiert werden. Das erfordert von den Sensor-Herstellern ein Höchstmaß an Innovation und Präzision.

Wie die Unternehmen diese Herausforderung meistern und welche spannenden Entwicklungen derzeit für Aufsehen sorgen, wollen wir im Rahmen unserer Themenwoche »Sensoren: Die Augen der Medizintechnik« vom 8. – 12. November 2021 zeigen. 

Viel Spaß beim Lesen!

P.S.: Sie wollen keine Inhalte der Themenwoche verpassen? Dann folgen Sie uns auf Twitter, LinkedIn sowie Xing und/oder abonnieren Sie unseren medical design Newsletter.


Montag (8. November 2021)

Hohe Bildqualität und schnelle Bildraten*

Speziell für Medizintechnik, Diagnostik und Laboranwendungen stellt Vision Components eine Reihe neuer MIPI-Kameramodule vor, die  bewährte High-End Sensoren für die Integration mit vielfältigen Embedded Prozessorplattformen zugänglich machen. Sie bieten eine hohe Bildauflösung und Lichtempfindlichkeit, geringes Rauschen und schnelle Bildraten, kombiniert mit den Vorteilen der MIPI-CSI-2-Schnittstelle. Hier geht's zum Beitrag

Drei neue Flow-Sensoren für Beatmungsgeräte*

Sensirion, der Sensorexperte für die medizinische Beatmung und weltweit führende Hersteller von Durchflusssensoren, erweitert sein Produktportfolio: Ab sofort sind drei neue Flow-Sensoren für respiratorische Anwendungen weltweit via Distribution erhältlich. Hier geht's zum Beitrag


Dienstag (9. November 2021)

Biosensoren: Aller guten Dinge sind drei

Ein neues Analog-Front-End von Analog Devices soll das Design von tragbaren Geräten zur Fernüberwachung von Patienten und Patientinnen vereinfachen. Das Single-Chip-AFE integriert drei Messsysteme, um die vier gängigsten Vitalparameter in klinischer Qualität zu erhalten. Hier geht's zum Beitrag

Der Bluthochdruck sitzt im Nacken

Imec präsentiert ein Proof-of-Concept zur Bestimmung der Arterien-Steifigkeit, einem Risikomarker für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall und Herzinsuffizienz sowie zur Überwachung des Blutdrucks. Der Ansatz des Forschungs- und Innovationszentrums verwendet einen Ultraschallsensor zur Messung der zentralen Pulswellengeschwindigkeit – also die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Pulswelle entlang der Arterien. Hier geht's zum Beitrag


Mittwoch (10. November 2021)

Personalisierung der Körpertemperatur

Nicht zuletzt wegen der Corona-Pandemie besteht ein stark gestiegenes Interesse an Temperatursensoren, die die betreffenden Personen im Krankheits- oder Infektionsfall schnell warnen können, damit sie sich in Selbstisolation begeben und die weitere Ausbreitung einer Krankheit eindämmen können – im Idealfall als tragbare Lösung. Hier geht's zum Beitrag

Sturzerkennung durch Beschleunigungsmessung

Sensoren zur Bewegungserfassung werden immer kleiner, günstiger und genauer. Das macht sie auch für die Sturzerkennung in Notrufsystemen für Senioren attraktiv. Dabei kommt es weniger darauf an, was sie messen, sondern welche direkten Schlüsse das gesamte System aus den aufgenommenen Messwerten ziehen kann. Hier geht's zum Beitrag


Donnerstag (11. November 2021)

PSA-Nachweis direkt am Point-of-Care

Um das prostataspezifische Antigen (PSA) ohne Umweg ins Labor genau messen zu können, hat das IMMS ein mobiles Lesegerät mit einem auswechselbaren opto-elektronischen CMOS-Biochip erarbeitet. Gemeinsam mit Senova ist es gelungen, mit einem PSA-Immunassay das Antigen direkt auf dem Chip nachzuweisen und die erforderlichen Vorgaben zu erfüllen. Hier geht's zum Beitrag

Mobile Health als Gamechanger

Den meisten Patienten und Patientinnen ist der Ablauf, eine ärztliche Diagnose zu erhalten, vertraut und vorhersehbar. Man trifft sich in der Arztpraxis, wo eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt werden. Der Arzt oder die Ärztin erstellt anhand der Symptome eine Diagnose und empfiehlt die passende Behandlung. Was aber wäre, wenn es völlig anders ablaufen würde? Hier geht's zum Beitrag


Freitag (12. November 2021)

Unabhängig dank Embedded Vision

Wie wichtig schnelle und zuverlässige Laboranalysen sind, ist mit der Corona-Pandemie ins öffentliche Bewusstsein getreten. Eine besondere Bedeutung haben dabei Point-of-Care-Systeme, die an jedem Ort und unabhängig von einem PC funktionieren. Embedded Vision und neue Technologien für Kameramodule ermöglichen, dass Entwickler dabei ihr bewährtes optisches Setup beibehalten und eine große Auswahl an Bildsensoren einsetzen können. Hier geht's zum Beitrag


Sponsoren & Partner

Die mit * gekennzeichneten Artikel stammen von unseren Sponsoren & Partnern der Themenwoche Vision Components und Sensirion.


Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH