Schwerpunkt

Medizintechnik versus Corona

30. März 2020, 12:33 Uhr   |  medical design

Medizintechnik versus Corona
© Pixabay

Die Lungenkrankheit, die das Coronavirus auslösen kann, hat den Namen Covid-19 (Corona Virus Disease 2019) bekommen.

Aktuelle News und Hintergründe zu Corona aus der Medizintechnik

Aktualisiert: 05. Juni 2020, 11:50 Uhr

Seit dem 11. März 2020 betrachtet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Corona-Krise als Pandemie. Bleiben Sie mit unserem Schwerpunkt »Medizintechnik versus Corona« über das Geschehen in der Medtech-Branche auf dem Laufenden.


Corona-Newsticker für die Medizintechnik

BVMed nimmt Corona-Konjunkturpaket unter die Lupe +++ Schurter fährt Medizinproduktion hoch +++ Siemens Healthineers erweitert Kapaizät für Antikörpertest +++ Merck wird bei Erwartungen vorsichtiger +++ Operativer Gewinn von Carl Zeiss Meditec sinkt wie erwartet +++ BVMed startet Webinare zu Market Access-Themen +++DIN bietet Beratung für neue Hersteller +++ Grünes Licht für Biontech-Studie +++ Branchenverbände unterstützen Forderungen des Bundestagsabgeordneten Dr. Roy Kühne (CDU) +++ Siemens Healthineers erhält Großauftrag aus Bayern +++ Mikrotechnik-Branche erwartet keine langfristigen Folgen +++ Auch Philips spürt die Auswirkungen +++ Würth gründet Task Force für Medizintechnikhersteller +++ Maxim Integrated erhöht Produktion +++ BVMed fordert auch die MDR-Übergangsfristen zu verschieben +++ ZVEI fordert erweiterte Regelungen zur Datenfreigabe +++ RKI startet Corona Datenspende-App +++ Google veröffentlicht anonymisierte Bewegungstrends +++ Siemens entwickelt Desinfektionsroboter +++ BVMed fordert Ausweitung der telemedizinischen Funktionsanalyse +++ Siemens bringt Schnelltest auf dem Markt +++ Spectaris stellt Matchmaking-Plattform zur Verfügung +++  BVMed schreibt an EU-Kommissarin Kyriakides +++ bvitg-Mitgliedsunternehmen bieten Hilfe an +++ Siemens vernetzt Gesundheitsorganisationen +++ B.Braun rechnet mit Wachstum in Corona-Krise +++ Bosch entwickelt COVID-19-Schnelltest +++ Charité startet Corona-App +++ EU will MDR wegen Corona verschieben +++ Ausgleich finanzieller Belastungen grefit zu kurz +++ ZVEI: Industrieproduktion aufrechterhalten +++ Medtec Live und MedTech Summit werden verschoben +++ Unternehmen spüren Folgen der Pandemie +++ Merck reagiert auf Corona-Krise +++ Dräger sieht sich gut vorbereitet +++ BVMed: Lieferketten trotz Corona aufrechterhalten

Einen Überblick über die Auswirkungen auf die Elektronikbranche finden Sie bei unseren Kollegen von der Markt & Technik. 


Beatmungsgeräte: Luftbrücke gegen Corona

Dossier: So helfen Beatmungsgeräte in der Intensivmedizin
Wie sind Beatmungsgeräte aufgebaut? Welche Modelle gibt es? Wir erklären unter anderem, wann die Geräte zum Einsatz kommen und an welche Komponenten besondere Anforderungen gestellt werden. mehr

DIN EN ISO 18562: Neue Normenreihe für »saubere« Atemgeräte
DIN EN ISO 18562 »Beurteilung der Biokompatibilität der Atemgaswege bei medizinischen Anwendungen« veröffentlicht mehr

Simulation: Computermodell ermöglicht schonende Beatmung
Digitales Modell der Lunge könnte Zahl der Todesfälle bei Covid-19 und ARDS reduzieren mehr

Elektronik: Renesas entwickelt Open-Source-Referenzdesign
Systemdesign umfasst Sensorboard, Motorsteuerungsboard und Bluetooth mehr

Stromversorgung: RRC erhöht Produktion Power-Package 
Standardbatterien können sofort eingesetzt werden mehr

Qualität vor Quantität: »Nur Experten sollen Beatmungsgeräte bauen«
Gastkommentar von Harri Friberg, CEO IMT mehr

Am Anschlag: Hersteller kommen Produktion kaum nach
VDE VERLAG und VDE|DKE stellen Normen für Beatmungsgeräte bis auf Weiteres kostenlos bereit. mehr

FAQ Beatmungsgeräte: So funktioniert die künstliche Beatmung
In diesem FAQ haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Beatmungsgeräte zusammengefasst. mehr

Bauteile aus dem Baumarkt: TU Wien entwirft einfaches Sauerstoff-Gerät
Gerät besteht nur aus wenigen Bauteilen und könnte in kurzer Zeit einsatzbereit sein. mehr

Beatmungsgeräte: »Auch die Homecare-Provider sind systemrelevant«
Gastkommentar von Katrin Pucknat, Präsidentin und Geschäftsführerin ResMed Germany mehr

Puritan Bennett 560: Medtronic teilt Beatmungsgerät-Designspezifikationen
Unternehmen will so weltweite Produktion von Beatmungsgeräten beschleunigen. mehr

VW-Tochter: Seat startet Produktion von Beatmungsgeräten
Die spanische VW-Tochter Seat hat mit der Herstellung von Beatmungsgeräten begonnen. mehr

Not macht erfinderisch: Forscher entwickeln einfaches Beatmungsgerät
Die Geräte lassen sich schnell und vergleichsweise preisgünstig herstellen. mehr

Antwort auf COVID-19: Philips erhöht Produktion von Beatmungsgeräten
Medizintechnikunternehmen will Intensivpflege von Coronapatienten gezielt unterstützen. mehr


Coronavirus: Herausforderungen für die Medizintechnik

Verbände III: »Verschiebung der MDR ist folgerichtig«

Der ZVEI sieht die Ankündigung der EU-Kommission, den Geltungsbeginn der neuen EU-Verordnung über Medizinprodukte (MDR) um ein Jahr zu verschieben, als folgerichtige Konsequenz aus der Corona-Krise. Die bisherige Situation stellt die Medizintechnikbranche in Deutschland und Europa vor nahezu unlösbare Herausforderungen. mehr

Unternehmen: Carl Zeiss Meditec erwartet Einbußen

Die Carl Zeiss Meditec AG rechnet in den kommenden Monaten mit negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf sein Geschäft. Der Vorstand erwarte »eine signifikante Beeinträchtigung der Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/20«, teilte das im MDax gelistete Unternehmen mit. Eine verlässliche Vorhersage der Geschäftsentwicklung sei derzeit nicht möglich. mehr

Verbände II: VDE warnt vor gefälschter CE-Kennzeichnung

Das CE-Zeichen ist Voraussetzung für die Vermarktung von Medizinprodukten und Schutzausrüstung in Europa. Gerade in der jetzigen Krisensituation ist es betroffen von Fälschungen, aber auch von der Abschwächung bzw. Aussetzung von Regeln, die die Sicherheit und Qualität von Medizinprodukten und Schutzausrüstung gewährleisten. mehr

Verbände I: »Politik muss akute Barrieren beseitigen«

Die Labor- und Medizintechnikbranchen übernehmen bei der Bewältigung der Coronakrise eine wichtige Rolle. Sie stellen teils essentielle Produkte und Dienstleistungen für die Versorgung der Patienten her. Produktion und Lieferketten müssen abgesichert, die Kapazitäten bestmöglich genutzt und aktuelle Engpässe aufgehoben werden. mehr

Markt&Technik-Branchenumfrage

Über ein Dutzend Firmen berichten in der Markt&Technik-Branchenumfrage, wie sie mit der Corona-Krise umgehen. Dabei wird deutlich: Es geht derzeit nicht nur um Beatmungsgeräte und weiteres Zubehör für die Sauerstofftherapie.


Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH